Liebfrauenschule Bensheim

Die ISR heißt die Liebfrauenschule in Bensheim in der ISR-Bildungsgruppe willkommen

Die ISR heißt die Liebfrauenschule in Bensheim in der ISR-Bildungsgruppe willkommen

Copyright: Liebfrauenschule

Freitag, 26. März 2021

Anknüpfend an die erfolgreiche Übernahme des Franziskus Gymnasiums Nonnenwerth im August 2020 – unserer Schwester- und Partnerschule – freuen wir uns besonders, heute einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der ISR verkünden zu können:

Ab dem Schuljahr 2022_2023 begrüßen wir die Liebfrauenschule in Bensheim in unserer ISR-Bildungsgruppe und freuen uns, mit der Übernahme eine weitere renommierte und einzigartige Schule in unserer Institution mit aufzunehmen.

Die Liebfrauenschule in Bensheim ist ein katholisches Mädchengymnasium mit Realschulzweig, welches sich dem Ziel verpflichtet hat, jungen Mädchen eine umfassende und wertorientierte Schulausbildung zu vermitteln. Die lange Zeit vom englischen Maria Ward Orden geführte Mädchenschule, vormals höhere Töchterschule, wurde im Jahre 1858 gegründet. Damit blickt die Schule auf eine langjährige und traditionsreiche Geschichte und ein fundiertes Wertesystem zurück, welches noch heute das Fundament der Schule prägt.

Auf der Suche nach einem weiteren Bildungspartner haben sich die ISR und die Liebfrauenschule gefunden und sind nun von beiden Seiten bestrebt, den Charakter der Schule als Ort wertebasierter Mädchenbildung auch zukünftig zu verfolgen und eine behutsame, positive Weiterentwicklung der Liebfrauenschule, gemeinsam mit den Familien, der Kirche sowie dem Kollegium, voranzutreiben.

„Das fundierte Wertesystem der Schule sowie auch die eigene Identität der Liebfrauenschule sehen wir als großen Mehrwert und wichtiges Fundament, auf welches in Zukunft gebaut wird“, betont Peter Soliman. Die Förderung von Mädchen und jungen Frauen steht hierbei im Mittelpunkt, wodurch die Schule schon heute eine wichtige Rolle für die Zukunft von morgen spielt. Die Stärken und Alleinstellungsmerkmale gilt es nun zu bewahren, diese nach außen zu kommunizieren und das bestehende Fundament positiv weiterzuentwickeln.

Wir danken der Kirche für die von tiefem Respekt und moralischer Wertschätzung geprägten  Verhandlungen und Gespräche, dem Maria Ward Orden, welcher die Zukunft der Liebfrauenschule demnächst vertrauensvoll weitergibt sowie auch den Elternvertretern, mit welchen im Vorfeld ein erstes Kennenlernen stattfinden konnte.

Unter dem Motto: Sehen, Urteilen, Handeln wird nun der behutsame Übergang bis zur Übernahme der Liebfrauenschule in Bensheim eingeleitet. Die kommenden Monate werden für die Planung und Vorbereitung verwendet, um auf einen positiven Neuanfang im Schuljahr 2022_2023 hinzuarbeiten: gemeinsam mit den Eltern, den Schülerinnen, der Kirche und auch dem Kollegium.

Statement von Peter Soliman aus der Pressemitteilung:
Werte bleiben so wichtig wie die akademische Leistung

„Ich habe größten Respekt vor dem Bistum Mainz und den Schwestern des Maria Ward-Ordens. Beide haben die Liebfrauenschule zu einer Erfolgsgeschichte gemacht, die überregional anerkannt wird, und dabei das Mädchengymnasium durch manch schwierige Phasen manövriert. Künftig will die ISR mithelfen, das einzigartige Angebot zu erhalten und weiter zu verbessern. Es wird auf jeden Fall einen behutsamen Übergang geben: Wir wollen sehen, urteilen und gemeinsam handeln im Sinne einer langfristigen Partnerschaft. Die kommenden Monate sind für Planung und Vorbereitung vorgesehen. Gemeinsam mit Eltern, Schülerinnen, der Kirche und dem Kollegium wollen wir nachhaltig auf einen positiven Neuanfang im Schuljahr 2022/2023 hinarbeiten.

Es gibt keinen Zweifel, dass auch in Zukunft Werte und Persönlichkeit genauso wichtig sein werden wie akademische Leistung. Die Liebfrauenschule behält deshalb die christliche Orientierung. Damit verbunden bleiben Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Respekt und Vertrauen Grundlage der Bildung und Erziehung. Gerade in einer Zeit von Wandel und Unsicherheit ist die Vermittlung solcher Werte gar nicht hoch genug einzuschätzen.

Ich bin überzeugt: Modernität und Flexibilität der ISR sowie Tradition und Werte der Liebfrauenschule werden sich hervorragend ergänzen. Unsere Erfahrung zeigt: In solch einer Konstellation ergibt 1 + 1 mehr als 2! Beispielsweise werden wir bei den Themen digitale Infrastruktur und der Ausstattung mit moderner Kommunikationstechnik dazu beitragen, die Liebfrauenschule zukunftsfähig zu machen. Wir legen Wert auf die mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung in den sogenannten MINT-Fächern. Das ist in unserer digitalen und technologischen Welt wirklich effektive Mädchen-Förderung.

Erlauben Sie mir noch eine persönliche Anmerkung: Ich habe zwei Töchter, eine ist im zweiten Studienjahr, die andere besucht die 10. Klasse. Aus den Diskussionen mit ihnen – auch zu Sorgen und Nöten – erfahre ich aus erster Hand, was Mädchen beschäftigt, wenn sie ihren Platz in Beruf und Gesellschaft suchen. Beide wollen in Führungspositionen mithelfen, unsere Welt besser zu machen. Diese jahrelange persönliche Anschauung ist vielleicht sogar die wichtigste Vorbildung für meine Aufgabe an der Liebfrauenschule, auf die ich mich sehr freue“, erläutert Peter Soliman.

Pressemitteilung

Virtueller Jura Career Talk mit Herrn Dr. Schröder-Frerkes

Virtueller Jura Career Talk mit Herrn Dr. Schröder-Frerkes

Dienstag, 23. März 2021

Heute hatten wir die große Ehre, Herrn Dr. Schröder-Frerkes, einen renommierten Rechtsanwalt und Partner bei der Anwaltskanzlei Bird&Bird, einer international agierenden Kanzlei, unseren SchülerInnen vorstellen zu dürfen. Im Rahmen eines virtuellen Jura Career Talks hatten unsere SchülerInnen der Mittel- und Oberstufe die einzigartige Gelegenheit, Herrn Dr. Schröder-Frerkes gezielte Fragen zu seinem Berufsbild sowie zu seinen Erfahrungen zu stellen und erhielten gleichermaßen bei einer belebten Diskussionsrunde einen besseren Einblick in den vielseitigen Alltag eines Rechtsanwaltes. Auch bei dieser Veranstaltung durften wir uns freuen, zusätzlich zwei Schülerinnen unserer Schwesterschule, dem Franziskus Gymnasium Nonnenwerth, begrüßen zu dürfen.

Herr Dr. Schröder-Frerkes blickt auf mehr als 25 Jahre Berufserfahrung als Gesellschafts- und M&A-Rechtsanwalt zurück und bietet seinen in- und ausländischen Mandanten umfangreiche Expertise in den Bereichen M&A, Private Equity- und Venture Capital-Transactions, MBOs, Konzernbewertungen, Restrukturierungen und Reorganisationen sowie Joint Ventures an. Im Verlauf seiner Karriere erzielte er zahlreiche nennenswerte Erfolge und erhielt vom ehemaligen Bundespräsidenten, Herrn Horst Köhler, das Bundesverdienstkreuz für sein Engagement hinsichtlich des Ausbaus der deutsch-amerikanischen Beziehungen. Seit 2008 ist Herr Dr. Schröder-Frerkes zudem als Chairman der American Chamber of Commerce (NRW) sowie in verschiedenen Beiräten, so auch bei der ISR, tätig.

Wir freuen uns, unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnen zu können, mit hoch qualifizierten und inspirierenden Persönlichkeiten in den persönlichen Austausch zu treten, sodass interessierte SchülerInnen aus den Erfahrungen und Erfolgen lernen und sich auf ihre eigenen Zukunftspläne fokussieren können.

Wir möchten uns herzlich bei Herrn Dr. Schröder-Frerkes bedanken, dass er sich die Zeit genommen hat, unseren Schülerinnen und Schülern heute exklusive Einblicke in die Tätigkeit eines Rechtsanwaltes aufzuzeigen. Interaktive Vorträge wie diese schaffen einen erheblichen Mehrwert für unsere Schülerinnen und Schüler beider Schulen!


Das bereichernde Lernkonzept unseres Kindergartens

Das bereichernde Lernkonzept unseres Kindergartens

Montag, 22. März 2021

Unsere Kindergärten in Neuss und Düsseldorf unterliegen einem einzigartigen Konzept, welches spielerisches Lernen von Kindesbeinen an fördert und die Kinder damit erfolgreich auf die Grundschule vorbereitet. Wichtig ist für die ISR hierbei, dass Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen und die Kinder spielerisch an Lerninhalte herangeführt werden. Denn wir sind überzeugt – Lerninhalte mit Spaß, kreativen Lernkonzepten und durch Aktivitäten und Experimente veranschaulicht zu bekommen, ist viel mehr wert, als reine Theorie!

Ein paar Impressionen der letzten Wochen aus unserem Düsseldorfer Kindergartenstandort:


Zugangsberechtigung an deutschen Universitäten

Zugangsberechtigung an deutschen Universitäten

Freitag, 19. Februar 2021

Das Mathematik-Angebot der ISR öffnet allen ISR-Schülern die Türen zu renommierten deutschen Universitäten! Wir freuen uns bestätigen zu können, dass wir ab diesem Schuljahr ein zusätzliches 16-stündiges Modul in Vektorrechnung anbieten, um unsere Mathematik-Standardniveau-Kurse optimal zu ergänzen. Die neue Vereinbarung qualifiziert alle Mathe-Standardniveau-Schüler der ISR für den Zugang zu technischen Studiengängen an deutschen Universitäten; darunter die Fachrichtungen Mathematik, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Alle Schüler, welche den Mathematik-High-Level (HL)-Kurs absolvieren, waren schon vorher qualifiziert, jedes Fach an deutschen Universitäten zu studieren. Die IBO-Anerkennungsvereinbarung wurde zu Beginn des Jahres unterzeichnet, sodass bereits die derzeitigen IB-Diplom-Absolventen von dieser zusätzlichen Karrierechance profitieren können.

Mit der neuen Vereinbarung rundet die ISR das Studienangebot weiter ab und ermöglich den Schülerinnen und Schülern das Studium an Universitäten weltweit – sowie uneingeschränkt in Deutschland.

Eine ausführliche FAQ finden Sie hier:

https://www.ibo.org/contentassets/1b11a2a3337345228cf611e04f5b4758/faq-german-recognition-en.pdf


ISR-Valentinstagsgrüße

ISR-Valentinstagsgrüße

Sonntag, 14. Februar 2021

Liebe ISR-Familien,

es ist nun fast ein Jahr her, dass die Pandemie Deutschland erreicht hat. Seither hat sich vieles in unserem Leben verändert. Unsere regelmäßigen persönlichen Interaktionen, wie gemeinsame Veranstaltungen und auch persönliche Treffen, haben uns allen im vergangenen Jahr gefehlt. Trotz dieser ungewöhnlichen Umstände hat unsere ISR-Gemeinschaft stets zusammengehalten und wir blicken positiv in die Zukunft mit dem Wissen, dass die Pandemie unsere Gemeinschaft noch enger zusammengeschweißt hat. Aus diesem Grund möchten wir den diesjährigen Valentinstag nutzen, um uns bei Ihnen von ganzem Herzen für Ihre großartige Unterstützung zu bedanken!

Unsere Liebe zur Bildung ist das zum heutigen Tag passende Thema, denn eine exzellente Bildung bereichert das Leben der Menschen auf der ganzen Welt. Seit 18 Jahren ist dies unsere Mission – die beste Bildung für unsere Schülerinnen und Schüler.

Wir wünschen Ihnen allen einen frohen Valentinstag.

Valentinstagskarte

Unser Grundschulteam hat sich für den Valentinstag ein schönes Projekt ausgedacht, um Kindern auf der ganzen Welt eine kleine Freude zu bereiten. Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich viel Mühe gegeben, individuelle virtuelle Karten zu gestalten, um allen einen schönen Valentinstag zu wünschen. Mit diesen liebevoll gestalteten Karten wollen sie jedem, der sie sieht, ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Wir danken unserem Grundschulteam für die Organisation und die schöne Idee und natürlich unseren Schülerinnen und Schülern für ihre Zeit und Mühe!


Internationaler Tag der Bildung

Internationaler Tag der Bildung

Sonntag, 24. Januar 2021

Welchen tieferen Sinn verfolgt Bildung, der über ein Abschlusszeugnis oder eine Note hinausgeht?

Nicht nur Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich während ihrer Schullaufbahn mit dieser jahrhundertealten Frage – auch Lehrkräfte, Schulpersonal und Eltern denken über die Bedeutung ihrer Bestrebungen nach. Da heute der „Internationale Tag der Bildung“ ist, haben wir diese Frage Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ISR gestellt. In den vergangenen 20 Jahren hat sich unser Team an der ISR immer wieder dafür eingesetzt, die bestmögliche Bildung zu vermitteln, unsere Schülerinnen und Schüler zu fordern und zu fördern und ihnen den Weg in eine erfolgreiche und glückliche Zukunft zu ebnen. Für jeden von uns bedeutet Bildung etwas anderes – aber in einem sind wir uns alle einig: Bildung ist das wichtigste Gut, über das wir verfügen. Bildung ist unser Antrieb und unsere Leidenschaft an der ISR.

Frau McGee resümiert: „Eine gute Schule vermittelt den Schülern Wissen. Eine großartige Schule macht die Schüler zu lebenslangen Lernern“.

Und das ist die Art von Bildung, nach der wir an der ISR gemeinsam streben.


Unsere ISR Community: Starker Zusammenhalt trotz räumlicher Distanz

Unsere ISR Community: Starker Zusammenhalt trotz räumlicher Distanz

Dienstag, 12. Januar 2021

An der ISR sind wir besonders stolz auf eine starke Elterngemeinschaft, welche unser Schulleben mitgestaltet und zu jeder Zeit bereichert. Besonders in dieser Zeit ist es wichtig, den stetigen Austausch mit unserem ISR Parent Network aufrechtzuerhalten! Aus diesem Grund finden alle Parent Network Meetings mit unserem ISR Management Team aktuell virtuell statt. Auf diese Weise können sich die Familien mit der Schulleitung austauschen, Ideen besprechen und die ISR-Gemeinschaft auch virtuell zusammenkommen. Wir danken allen Class Reps für ihre Teilnahme und sind dankbar für den positiven Austausch!

Auch der persönliche Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern ist in dieser Zeit für uns besonders wichtig. Neben virtuellen Meetings sowie dem virtuellen Unterricht an der ISR bieten unsere Stufenkoordinatoren zudem jeden Tag eine Zoom-Session an, in welche sich Eltern oder Schüler einwählen können, um Fragen zu besprechen, sich auszutauschen, persönliche – wenn auch virtuelle – Termine mit den Klassenlehrern auszumachen oder auch ganz einfach, um sich nach der langen Zeit virtuell wiederzusehen. So viel sei gesagt – wir vermissen unsere Eltern und Schüler, jedoch freuen wir uns umso mehr, durch den virtuellen Austausch die Kommunikation stets aufrechterhalten zu können!

 


ZDF Interview mit Herrn Soliman, Frau Vrem und Frau McGee

ZDF Interview unserer Mitarbeiter

Donnerstag, 07. Januar 2021

Heute Mittag besuchte uns das ZDF, um drei unserer amerikanischen Mitarbeiter zu den gestrigen Ausschreitungen in Washington D.C. zu interviewen. Zu den Interviewpartnern gehörten unser Geschäftsführer Peter Soliman, unsere Kindergartenleiterin Alex Vrem sowie unsere Oberstufenleiterin Samatha McGee. „Es ist eine Schande, ein trauriger Tag für die USA“, so Peter Soliman zu den Vorfällen in Washington. „Es ist sehr richtig, dass Senat und Kongress zurück ins Kapitol gekommen sind, um ihre Arbeit zu beenden. Das war höchst professionell.“

Auch Herr Dr. Alexander Schröder-Frerkes, Mitglied im Beirat der ISR und Chairman der Amerikanischen Handelskammer in NRW wurde in diesem Rahmen interviewt. Als Vertreter der amerikanischen Interessen in Deutschland ist Herr Dr. Schröder-Frerkes an unserer internationalen Schule ein unverzichtbarer Berater. Für seine Verdienste um den Ausbau der deutsch-amerikanischen Beziehungen erhielt er 2010 das Bundesverdienstkreuz. Das Interview wurde heute Nachmittag im Mittagsmagazin ausgestrahlt.


Ded Moroz Fest an der ISR

Ded Moroz Fest an der ISR

Montag, 21. Dezember 2020

Um das russische Fest Ded Moroz (Väterchen Frost) auch in diesem Jahr zu zelebrieren, hat sich unsere engagierte russische Elterngemeinschaft etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie spielten die Geschichte von Ded Moroz nach und teilten ihr kreatives Video mit unserer ISR-Gemeinschaft. Wir sind sehr dankbar, ein Teil dieser Tradition sein zu dürfen und möchten uns bei allen für ihre Bemühungen bedanken!


Virtuelle ISR Alumni Reception

Virtuelle ISR Alumni Reception

Freitag, 18. Dezember 2020

Gestern fand zum ersten Mal in der Geschichte der ISR unsere ISR Alumni-Reception virtuell statt!

Zahlreiche ISR-Alumni schalteten sich aus verschiedenen Ländern der Welt zu, um besondere Erfahrungen zu teilen, über ihre Studien- und Berufswahl zu sprechen und auf ihre Zeit an der ISR zurückzublicken. Eine weitere faszinierende Besonderheit des Treffens war, dass einer unserer Schüler aus dem zweiten IB-Jahrgang der ISR mit dabei war und die Veranstaltung mit seinen spannenden Geschichten aus alten Zeiten bereicherte.

Wir danken unserem engagierten UCC-Team sowie unserem stellvertretenden Schuldirektor, Herrn Cete, für diese schöne Veranstaltung und freuen uns, dass wir trotz der Umstände die Tradition unserer ISR Alumni-Reception vor der Winterpause aufrechterhalten konnten!

Wir wünschen allen Alumni eine besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!