Student Spotlights: Die Geschichte von Zarand

Student Spotlights: Die Geschichte von Zarand

Freitag, 29. Januar 2021

Unser ISR Student Spotlight fällt in dieser Woche auf unseren Siebtklässler Zarand, welcher bereits seit der fünften Klasse Teil der ISR-Gemeinschaft ist. Zarand fühlt sich an der ISR unglaublich wohl und ist ein wunderbares Beispiel für unser Schulmotto ,,It´s cool to be good”.

Zarand ist ein sehr freundlicher und aufgeschlossener junger Mann, auf den sich seine Mitschülerinnen und Mitschüler zu 100% verlassen können. Im akademischen Bereich zeigt er sich von seiner zielstrebigen und fleißigen Seite und setzt sich immer wieder neue Ziele, die er auch mit Erfolg erreicht. ,,Er ist der Typ Schüler, den sich ein Lehrer nur wünschen kann”, so sein Lehrer, Herr Lillywhite.

Neben seiner zeitintensiven Schulausbildung an der ISR, nimmt Zarand zusätzlich am Fernunterricht einer ungarischen Schule teil. Für ihn ist Bildung äußerst wichtig und die ungarische Schule ist für ihn zugleich eine direkte Verbindung zu seinem Herkunftsland. Trotz der zwei unterschiedlichen Schulsysteme und dem enormen Arbeitsaufwand hält Zarand seine schulischen Leistungen auf hohem Niveau. Kürzlich wurde das Bildungsgesetz in Ungarn geändert, sodass er statt sechs nun 13 Prüfungen ablegen musste. Mit einer Leichtigkeit meisterte Zarand auch diese Herausforderung und erreichte in 12 Prüfungen beeindruckende 100 % und in der 13. Prüfung stolze 84 %, ohne dabei seine akademischen Leistungen an der ISR zu vernachlässigen.

Seine Lehrkräfte sind sehr stolz auf ihn und gleichermaßen begeistert von seinem Engagement. Frau Horvath, Lehrerin an der ISR, fügt abschließend hinzu: ,,Man trifft nicht so oft einen Schüler, welcher ein ständiges Interesse für sämtliche Lerninhalte zeigt und mit solch einer Leistung beeindruckt. Zarand versäumt nie eine Unterrichtsstunde oder vergisst seine Hausaufgaben. Er nimmt an jeder Unterrichtsstunde mit Leidenschaft teil und glänzt mit seinem fundierten Wissen. Er ist stets konzentriert und zeigt sich während des Unterrichts immer sehr ruhig und ausgeglichen. Zarand gehört zu den besten Schülern, die ich je unterrichten durfte. Er ist nicht nur eine große Bereicherung für meine Klasse, sondern für die gesamte ISR-Gemeinschaft. Wenn ich könnte, würde ich ihm einen Award für seine großartige Leistung verleihen.”

Wir sind sehr stolz auf Zarand und freuen uns, ihn als heutiges Beispiel aus unserer herausragenden Schülergemeinschaft hervorheben zu können!

Das Student-Spotlight-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, jeden Freitag einen unserer Schüler hervorzuheben, der in Anlehnung an unser Schulmotto „We Enable Great Minds and Strong Characters“ täglich über sich hinauswächst. Egal ob akademische Leistungen, besonderes Engagement oder herausragende Charaktereigenschaften – wir freuen uns auf jede dieser Erfolgsgeschichten.


Internationaler Tag der Bildung

Internationaler Tag der Bildung

Sonntag, 24. Januar 2021

Welchen tieferen Sinn verfolgt Bildung, der über ein Abschlusszeugnis oder eine Note hinausgeht?

Nicht nur Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich während ihrer Schullaufbahn mit dieser jahrhundertealten Frage – auch Lehrkräfte, Schulpersonal und Eltern denken über die Bedeutung ihrer Bestrebungen nach. Da heute der „Internationale Tag der Bildung“ ist, haben wir diese Frage Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der ISR gestellt. In den vergangenen 20 Jahren hat sich unser Team an der ISR immer wieder dafür eingesetzt, die bestmögliche Bildung zu vermitteln, unsere Schülerinnen und Schüler zu fordern und zu fördern und ihnen den Weg in eine erfolgreiche und glückliche Zukunft zu ebnen. Für jeden von uns bedeutet Bildung etwas anderes – aber in einem sind wir uns alle einig: Bildung ist das wichtigste Gut, über das wir verfügen. Bildung ist unser Antrieb und unsere Leidenschaft an der ISR.

Frau McGee resümiert: „Eine gute Schule vermittelt den Schülern Wissen. Eine großartige Schule macht die Schüler zu lebenslangen Lernern“.

Und das ist die Art von Bildung, nach der wir an der ISR gemeinsam streben.


Expats Welcome!

Expats Welcome!

Thursday, 21 January 2021

In: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Artikel lesen / Read article


Student Spotlights: Die Geschichte von Gian

Student Spotlights: Die Geschichte von Gian

Freitag, 22. Januar 2021

Unser ISR Student Spotlight fällt in dieser Woche auf unseren Fünftklässler Gian, welcher bereits seit dem Kindergarten Teil der ISR-Gemeinschaft ist. Gian ist ein ausgesprochen höflicher und empathischer Schüler. Er zeichnet sich besonders durch seine Hilfsbereitschaft und sein freundliches Wesen aus.

Im akademischen Bereich glänzt Gian mit hervorragenden Leistungen und wird auch von seiner Stufenkoordinatorin, Frau Brand, sehr gelobt: ,,Gian ist ein außergewöhnlicher Schüler, welcher stets bereit ist, andere zu unterstützen. Ein wunderbares Beispiel dafür ist, dass Gian seine Lehrer während des Unterrichts entlastet, in dem er die Anwesenheit der Klasse in einer Excel-Datei erfasst und diese seiner Lehrerin / seinem Lehrer zuschickt. Er ist äußerst clever, wenn es um den Einsatz von Technologie geht und teilt dieses Wissen gerne auch mit seinen Mitschülerinnen und Mitschülern. Es ist eine große Freude Gian zu unterrichten.”

Auch sein Mathematiklehrer, Herr Hammad, beschreibt ihn als einen sehr organisierten, motivierten und aufmerksamen Schüler, welcher unglaublich engagiert ist. ,,Gian gehört zu den besten Schülern, die ich je unterrichtet habe – und das nicht nur aus akademischer Sicht, denn er hat auch eine großherzige Persönlichkeit.” Neben seinen akademischen Erfolgen zeigt Gian verstärkt musikalisches Interesse und beweist auch dort großes Talent. Gian ist sehr fleißig, organisiert, einfallsreich und findet bei Problemen immer schnell kreative Lösungen. Seine Musiklehrerin, Frau Bucher, fügt abschließend hinzu: ,,Er ist hilfsbereit seinen Mitmenschen gegenüber und unglaublich wissbegierig. Gian stellt sich gerne Herausforderungen und zeigt große Eigeninitiative.”

Wir sind sehr stolz auf Gian und freuen uns, ihn als heutiges Beispiel aus unserer herausragenden Schülergemeinschaft hervorheben zu können!

Das Student-Spotlight-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, jeden Freitag einen unserer Schüler hervorzuheben, der in Anlehnung an unser Schulmotto „We Enable Great Minds and Strong Characters“ täglich über sich hinauswächst. Egal ob akademische Leistungen, besonderes Engagement oder herausragende Charaktereigenschaften – wir freuen uns auf jede dieser Erfolgsgeschichten.


Triste Tage mit Arbeitsblatt

Triste Tage mit Arbeitsblatt

Sunday, 17 January 2021

In: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Artikel lesen / Read article


Student Spotlights: Die Geschichte von Riko

Student Spotlights: Die Geschichte von Riko

Freitag, 15. Januar 2021

Unser ISR Student Spotlight fällt in dieser Woche auf unsere engagierte Elftklässlerin Riko, die seit dem vergangenen Jahr Teil der ISR-Gemeinschaft ist. Riko ist eine äußerst fokussierte und zielstrebige Schülerin, die über das besondere Talent der Selbstreflexion verfügt. Für konstruktives Feedback ist Riko sehr dankbar und versucht stets ihre Leistung zu verbessern. Während des Unterrichts beteiligt sich Riko mit Begeisterung an Diskussionen über verschiedenste Themenbereiche und fühlt sich in ihrer Klasse sichtlich wohl.

In Form ihres CAS-Projektes engagiert sie sich gleich mehrfach: Sie ist Teil des Big Sister/Big Brother-Projektes, bei dem sie japanische Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe unterstützt. Dabei trifft sie sich wöchentlich mit diesen und übernimmt die Rolle der „großen Schwester“ an der ISR. Darüber hinaus ist Riko auch aktiv am CAS-Projekt ,,Music Boxes” beteiligt, bei dem die Bewohnerinnen und Bewohner des St. Augustinus Demenzzentrums unterstützt werden. Schülerinnen und Schüler dieses Projektes sammeln dafür alte Spieluhren und bereiten diese für die Bewohnerinnen und Bewohner wieder auf. Musik ist ein wichtiger Bestandteil und besonders für Demenzerkrankte, da das wiederholte Hören der Spieluhr das Wiedererkennungsvermögen verstärkt. Rikos CAS-Lehrer, Herr Urban, ist von ihrem Engagement und ihrer starken Persönlichkeit begeistert: ,,Rikos freundliches und offenes Wesen ist eine große Bereicherung für meinen Homeroom. Jeden Morgen begrüßt sie mich mit einem ansteckenden Lächeln. Es ist eine absolute Freude, mit ihr im Unterricht zu arbeiten”.

Riko ist sehr ehrgeizig und zeigt dies vor allem auch im akademischen Bereich. Ihre Biologielehrerin, Frau Knight, fügt abschließend hinzu: ,,Riko ist eine fleißige und motivierte Schülerin mit einer großen Leidenschaft für die Umwelt und Nachhaltigkeitsthemen. Sie erprobt derzeit ein interessantes Thema über die Verwendung von Mikroplastik in kommerziellen Zahnpastamarken.” In ihrer Freizeit treibt Riko gerne gemeinsam mit ihren Freunden Sport und zeigt außerdem großes musikalisches Talent: Sie spielt Klavier und die Klarinette.

Wir sind sehr stolz auf Riko und freuen uns, sie als heutiges Beispiel aus unserer herausragenden Schülergemeinschaft hervorheben zu können!

Das Student-Spotlight-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, jeden Freitag einen unserer Schüler hervorzuheben, der in Anlehnung an unser Schulmotto „We Enable Great Minds and Strong Characters“ täglich über sich hinauswächst. Egal ob akademische Leistungen, besonderes Engagement oder herausragende Charaktereigenschaften – wir freuen uns auf jede dieser Erfolgsgeschichten.


Unsere ISR Community: Starker Zusammenhalt trotz räumlicher Distanz

Unsere ISR Community: Starker Zusammenhalt trotz räumlicher Distanz

Dienstag, 12. Januar 2021

An der ISR sind wir besonders stolz auf eine starke Elterngemeinschaft, welche unser Schulleben mitgestaltet und zu jeder Zeit bereichert. Besonders in dieser Zeit ist es wichtig, den stetigen Austausch mit unserem ISR Parent Network aufrechtzuerhalten! Aus diesem Grund finden alle Parent Network Meetings mit unserem ISR Management Team aktuell virtuell statt. Auf diese Weise können sich die Familien mit der Schulleitung austauschen, Ideen besprechen und die ISR-Gemeinschaft auch virtuell zusammenkommen. Wir danken allen Class Reps für ihre Teilnahme und sind dankbar für den positiven Austausch!

Auch der persönliche Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern ist in dieser Zeit für uns besonders wichtig. Neben virtuellen Meetings sowie dem virtuellen Unterricht an der ISR bieten unsere Stufenkoordinatoren zudem jeden Tag eine Zoom-Session an, in welche sich Eltern oder Schüler einwählen können, um Fragen zu besprechen, sich auszutauschen, persönliche – wenn auch virtuelle – Termine mit den Klassenlehrern auszumachen oder auch ganz einfach, um sich nach der langen Zeit virtuell wiederzusehen. So viel sei gesagt – wir vermissen unsere Eltern und Schüler, jedoch freuen wir uns umso mehr, durch den virtuellen Austausch die Kommunikation stets aufrechterhalten zu können!

 


Franziskus Gymnasium Nonnenwerth startet im Sommer 2021 die Jahrgangsstufe 5 erstmals parallel mit vier Klassen – Digitaler Unterricht findet auch in Corona-Zeit komplett statt

Franziskus Gymnasium Nonnenwerth startet im Sommer 2021 die Jahrgangsstufe 5 erstmals parallel mit vier Klassen – Digitaler Unterricht findet auch in Corona-Zeit komplett statt
______________________________________________________________________________________
Aufgrund der Pandemie musste keine Schulstunde ausfallen / Internationale Schule ISR Neuss als neuer Gesellschafter kündigt weitere Investitionen in Digitalisierung, verbesserten Unterricht und leistungsfähigere Verwaltung an / Gemeinsamer Englisch-Unterricht von ISR und Franziskus Gymnasium 
______________________________________________________________________________________

Freitag, 08. Januar 2021

Remagen/Nonnenwerth/Neuss, 08. Januar 2021. Das Franziskus Gymnasium auf der Insel Nonnenwerth kann mit der neuen Gesellschafter-Struktur bereits erste deutliche Erfolge verzeichnen: Im kommenden Schuljahr werden in der fünften Jahrgangsstufe des Gymnasiums erstmals vier Klassen parallel starten. „Aufgrund der bisherigen Anmeldungen konnten wir das bereits jetzt zum Jahresbeginn festlegen“, erläutert Peter Soliman, Geschäftsführer des Schulträgers. Insgesamt rund 115 Schülerinnen und Schüler werden im August 2021 zum Franziskus Gymnasium Nonnenwerth wechseln. „Da die Klassen nicht größer werden sollen als bisher, ist die Entscheidung für vier Eingangsklassen selbstverständlich“, so Soliman. Dieser ist gleichzeitig geschäftsführender Gesellschafter der ISR International School on the Rhine gemeinnützige GmbH mit Sitz in Neuss und Düsseldorf. Zum 1. August vergangenen Jahres hatte die ISR die Gesellschaftsanteile an der Nonnenwerther Schul-GmbH sowie das Eigentum an der Insel von den Franziskanerinnen auf Nonnenwerth übernommen.

Die hohen Anmeldezahlen neuer Schülerinnen und Schüler zeigen, dass bereits in den ersten Monaten der Zusammenarbeit mit der ISR das Franziskus Gymnasium für Familien in der Region deutlich an Attraktivität gewonnen hat. „Unsere Gespräche mit den Eltern zeigen, dass sowohl die außergewöhnlich gute Bewältigung der Situation in der Corona-Krise als auch das noch einmal verbesserte Unterrichts- und Förderangebot ausschlaggebend für die Schulwahl waren“, berichtet Schulleiterin Andrea Monreal.

Neuer Breitbandanschluss erleichtert digitalen Unterricht

So ist die Schule auf der Insel Nonnenwerth zusammen mit der ISR Neuss Vorreiter im Bereich des digitalen Unterrichtes. „Selbst während Lockdown-Phasen wie jetzt, in denen die Schüler zu Hause bleiben müssen, findet Unterricht genau nach Stundenplan statt. Dann jedoch per Video-Konferenz. Und wenn es in Zeiten des Präsenz-Unterrichts einzelne Schülerinnen oder Schüler gab, die etwa wegen Quarantäne-Vorschriften nicht physisch auf Nonnenwerth sein konnten, wurde beim Hybrid-Modell sowohl Unterricht mit Präsenz vor Ort als auch digital angeboten. „Erleichtert wurde die Umsetzung durch den auf der Insel neu installierten Breitband-Anschluss. So musste keine Schulstunde wegen Corona ausfallen“, betont Monreal. Ein weiterer Ausbau der digitalen Infrastruktur soll bis Mitte des Jahres erfolgen.

Zudem verhinderten das in Nonnenwerth bereits seit Monaten erprobte Wechselmodell und der Hybridunterricht eine sofortige Reaktion auf Corona-Verdachtsfälle. So konnten Quarantänefälle ganzer Jahrgangsstufen verhindert werden.

Nonnenwerth-Abiturienten mit überdurchschnittlichen Leistungen

Besonderes Augenmerk legte das Franziskus Gymnasium im Frühjahr 2020 auf Schüler der 12. Klasse, die sich auf das Abitur vorbereiteten. Diese sollten trotz Corona-Pandemie optimale Rahmenbedingungen für diese wichtige Etappe ihrer Ausbildung erhalten. Dafür wurden die Schüler teilweise in abgesonderten Gebäudetrakten unterrichtet und in außerhalb der regulären Unterrichtszeiten stattfindenden Wiederholungskursen optimal vorbereitet. „Dabei gab es für die 62 Abiturientinnen und Abiturienten trotz der außergewöhnlichen Situation neben optimalen Lernbedingungen ein bestmögliches Sicherheitskonzept,“ erklärt Helmut Meixner, stellvertretender Schulleiter am Nonnenwerther Gymnasium: „Weil sich die jungen Leute mit dieser Strategie gut auf den Abschluss konzentrieren konnten, erreichten sie im Durchschnitt eine hervorragende Note von 2,2.“ Das liegt deutlich unter dem rheinland-pfälzischen Landesschnitt von 2,5 und gehört zu den besten Abiturdurchschnitten in gesamt Deutschland. Der Erfolg ist einer der Gründe, das Franziskus Gymnasium in das Pilotschulprojekt zur Entwicklung der rheinland-pfälzischen Schulcampus-Lernplattform aufzunehmen.

„Solche Entwicklungen sind nicht nur der guten Zusammenarbeit von Schülerinnen und Schülern, dem Lehrer-Kollegium sowie der Schulleitung zu verdanken. Dafür müssen alle Akteure auf der Insel mitwirken“, betont Gesellschafter Soliman. Auch die Unterstützung der Franziskanerinnen, die weiterhin auf der Insel wohnen, der Mitarbeiter in der Verwaltung, der Küche oder des Fährdienstes sei wichtig. Soliman: „Alle haben sich intensiv auf die aktuelle Lage eingestellt. Dieser ganz besondere Zusammenhalt und das aufeinander Achten der gesamten Schul- und Inselgemeinschaft zeichnet das Franziskus Gymnasium aus.“

Steigendes Interesse an MINT-Fächern

Schulleiterin Andrea Monreal sieht weitere Gründe für die pädagogischen Erfolge: „Selbstverständlich haben wir die besondere Sprachen-Kompetenz der ISR als internationale Schule für gemeinsame Englischkurse per Zoom genutzt“. Auch in den Fächern des MINT-Bereiches – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – gab es sehr positive Entwicklungen. „Durch unser stark ausgeweitetes Förder- und Differenzierungsprogramm in der Unter- und Mittelstufe konnten wir interessierte Schülerinnen und Schüler in diesem Bereich noch besser erreichen und für besondere Aktionen begeistern“, ergänzt Helmut Meixner. Als Beispiel nennt er die deutliche Zunahme der Teilnahme an den Wettbewerben „Jugend-forscht“ und „Schüler-Experimentieren“. „Wir nehmen an der aktuellen Regionalrunde mit etwa 20 Arbeiten teil, die von mehr als 30 Schülerinnen und Schülern angefertigt wurden“, so Meixner: „Gerade aus der Unter- und Mittelstufe, wo es bislang nur sporadisch Arbeiten gab, kommen über die Hälfte der Projekte.“ Vor allem die Bereiche „Programmieren und Robotics“ sowie „Technik“ waren bei Schülern beliebt. Meixner: „Auch die Abiturienten interessieren sich mehr für diese Fächer. Im kommenden Sommer wird voraussichtlich mehr als jedes zehnte Abschluss-Zeugnis durch ein solches MINT-EC-Zertifikat aufgewertet.“

Meixner erwartet in den kommenden Jahren eine weitere Verbesserung der Leistungen. „Von der Zusammenarbeit mit einer erfolgreichen internationalen Schule wie der ISR können wir noch mehr profitieren.“ Zusätzliche Investitionen in Digitalisierung, Unterrichtsangebot und Ausstattung der Verwaltung sind geplant.

Die ISR ist als gemeinnützige Gesellschaft organisiert und hat neben Neuss einen weiteren Standort in Düsseldorf. An der internationalen Schule werden mehr als 1.000 Jungen und Mädchen aus 52 Nationen in englischer Sprache unterrichtet und erfolgreich auf das International Baccalaureate (IB) als Abschluss vorbereitet. Die ISR gehört deutschlandweit zu den drei besten internationalen Schulen, innerhalb von NRW liegt der Notenschnitt an der Spitze. Peter Soliman hat schon in den ersten Monaten der Kooperation registriert, wie auch die ISR profitiert: „Von den Erfahrungen der mehr als 150-jährigen Schultradition des Franziskus Gymnasiums können wir viel lernen und gegenseitig voneinander profitieren.“

 

Disclaimer
Das Franziskus Gymnasium Nonnenwerth (FGN) ist eine staatlich anerkannte Privatschule mit christlicher und franziskanischer Ausrichtung. Die Schule und das Kloster der Franziskanerinnen befinden sich auf der seit dem Jahr 1126 besiedelten Rheininsel Nonnenwerth. Die Schule ist G8GTS-Gymnasium. Das pädagogische Konzept des Ganztagsgymnasiums geht davon aus, dass der Lernprozess der Kinder im Wesentlichen in der Schule stattfindet und die Hausaufgaben in der Unter- und Mittelstufe entfallen. Die Lernzeiten sowie individuell fördernde und differenzierende Übungs- und Vertiefungsphasen sind bereits in die Unterrichtsstunden integriert. Das Gymnasium enthält einen bilingualen Zweig, an dem die Schüler schrittweise zu einer hohen fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenz geführt werden, so dass sie am Ende ihrer Schullaufbahn nahezu zweisprachig sind. Viele von ihnen nehmen in der Oberstufe am Vorbereitungskurs für das Cambridge Certificate of Advanced English (C1) teil, einer anspruchsvollen, international anerkannten Prüfung. Ebenso kann das französische DELF-Zertifikat abgelegt werden. Träger der Schule ist aktuell eine gemeinnützige GmbH, die Privates Gymnasium Nonnenwerth gemeinnützige GmbH. An dieser sind neben der von den Franziskanerinnen gegründeten Angela von Cordier-Stiftung auch die Franziskanerinnen selbst beteiligt.

 

 

Die ISR International School on the Rhine gGmbH mit Sitz in Neuss und Düsseldorf ist eine privat geführte gemeinnützige Einrichtung. Über 1.000 Schülerinnen und Schüler aus der Region und aus aller Welt bereiten sich gemeinsam auf international anerkannte Schulabschlüsse vor. Akademische Exzellenz und Charakterbildung stehen im Zentrum der Ausbildung und qualifizieren für ein Studium an führenden Universitäten in Deutschland und weltweilt. Für jüngere Kinder bietet die ISR einen internationalen Kindergarten auf dem ISR-Campus in Neuss sowie auch in Düsseldorf-Niederkassel an. Schulbusse ermöglichen den sicheren Weg zur ISR aus Düsseldorf und dem gesamten

Rhein-Kreis Neuss. Anfragen zu Kindergarten, Grundschule und weiterführender Schule werden ganzjährig entgegengenommen: admissions@isr-school.de.


Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen und Interview-Vereinbarungen:

Annika Poestges
Telephone / Telefon: +49 (0)2131/ 403 88-14; +49 (0)176/44281547; +49 (0)171/9335134
E-Mail: Annika.Poestges@isr-school.de; www.isr-school.de

Pressemldung herunterladen (PDF)

Hybridunterricht macht in Nonnenwerth Schule

Hybridunterricht macht in Nonnenwerth Schule

Freitag, 8. Januar 2021

In: Rhein-Zeitung

Artikel lesen / Read article


Student Spotlights: Die Geschichte von Yeva

Student Spotlights: Die Geschichte von Yeva

Freitag, 8. Januar 2021

Unser ISR Student Spotlight fällt in dieser Woche auf unsere Viertklässlerin Yeva, welche bereits seit dem Kindergarten Teil der ISR-Gemeinschaft ist. Yeva ist eine aufgeschlossene und freundliche Schülerin, die sich bereits in ihren jungen Jahren sozial engagiert. Vor einiger Zeit hat sie beschlossen, Geld für Menschen zu sammeln, deren Lebensumstände nicht ideal sind. Dafür verkaufte sie selbst gebastelte Weihnachtskarten. Unterstützung erhielt sie dabei von ihren Mitschülern sowie den Koordinatorinnen unserer Grundschule, welche dieses schöne Projekt begleiteten. Der Erlös von über 300 Euro kam der Neusser Tafel zugute.

,,Yeva ist eine wunderbare Schülerin, welche sich wirklich unglaublich für ihre Mitmenschen einsetzt“, betont Frau Morris, Leiterin der ISR Grundschule. Yevas Lehrerin in dem Unterrichtsfach Advising, Frau Ghica, fügt abschließend hinzu: ,,Ich kenne Yeva bereits seit der ersten Klasse. In all den Jahren an der ISR hat sie ihren Lehrern immer wieder bewiesen, wie hilfsbereit und selbstlos sie ist. Sie berücksichtigt stets die Meinungen von anderen und ist ein fester Bestandteil und eine goße Bereicherung unserer ISR-Schulgemeinschaft.“

Wir sind sehr stolz auf Yeva und freuen uns, sie als heutiges Beispiel aus unserer herausragenden Schülergemeinschaft hervorheben zu können!

Das Student-Spotlight-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, jeden Freitag einen unserer Schüler hervorzuheben, der in Anlehnung an unser Schulmotto „We Enable Great Minds and Strong Characters“ täglich über sich hinauswächst. Egal ob akademische Leistungen, besonderes Engagement oder herausragende Charaktereigenschaften – wir freuen uns auf jede dieser Erfolgsgeschichten.