Slide Düsseldorf ISR
KINDERGARTEN
Düsseldorf ISR
KINDERGARTEN

Die Zeit im Kindergarten ist aufregend und prall gefüllt mit Lernen und Spaß!

Kindergarten-Dependance der ISR in Düsseldorf – Unsere internationale englischsprachige Kita eröffnete Mitte August auf dem Niederkasseler join our kindergarten team nowKirchweg 36, im Düsseldorfer Stadtteil Niederkassel. Mehr als 100 Jungen und Mädchen ab drei Jahren können sich in dem modernen Neubau gemeinsam auf die Grundschule vorbereiten und in einer von kultureller Vielfalt geprägten Umgebung heranwachsen.

Die Kindergartenschüler an unserem Düsseldorfer Standort werden nach dem gleichen System unterrichtet und betreut wie am ISR-Hauptstandort in Neuss. So wird Englisch als Unterrichtssprache ausschließlich von Muttersprachlern gelehrt. Deutschunterricht ist dazu ergänzendes Pflichtfach. Neben dieser mehrsprachigen Umgebung lernen die Kinder im ISR-Vorschulkindergarten bereits Zahlen und Buchstaben kennen und werden so optimal und zweisprachig auf die Grundschule vorbereitet. Der Kindergartenbereich weist zudem einen hohen Betreuungsschlüssel auf. Eine Lehrkraft plus zusätzlich bis zu zwei Lehrassistenten kümmern sich im Kindergarten um eine Gruppe mit rund 20 Schülern. So können die Drei- bis Sechsjährigen sehr individuell betreut werden.

Neben den Gruppenräumen ist der moderne Neubau mit einer Küche, einem „Movement Room“ zum Tanzen und Bewegen, Spielemporen in jedem der Gruppenräume, einem Elternraum und vielen weiteren Besonderheiten ausgestattet.

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihr Kind am neuen ISR-Standort anzumelden, füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus. Wir setzen uns im Anschluss mit Ihnen in Verbindung. Falls Sie nur eine kurze Frage haben, können Sie uns auch eine E-Mail schicken: info@isr-kindergarten.de

Wenn Sie erfahren möchten, wie ein Tag im ISR-Kindergarten in

Düsseldorf aussieht, klicken Sie hier. 

Ein typischer Tag im Kindergarten

Kindergarten-Starter

Unsere KG-Starter (3 Jahre) beginnen ihren Tag gemeinsam mit ihren Lehrer/innen mit dem Verstauen ihrer Rucksäcke und Aufhängen ihrer Jacken. Sobald die Hausschuhe angezogen sind, haben die Kinder Zeit, mit ihren Freunden in der Gruppe zu spielen. Anschließend wird den Kindern mit einem Morgenlied signalisiert, dass sich die Spielzeit zum Ende neigt und das gemeinsame Aufräumen bevorsteht. Nach einer Runde gründlichen Händewaschens wartet auf die Kinder ein gesunder Morgensnack, gefolgt vom sogenannten Morgenkreis. Hierbei werden Lieder in Englisch und Deutsch gesungen, Geschichten erzählt, spielerisch Rechenaufgaben gelöst und der Tagesablauf mitgeteilt. Nach dem Morgenkreis beginnt erneut die Spielzeit der Kinder, während derer sie sich sowohl drinnen als auch draußen aufhalten.

Großer Wert wird auf die Entwicklung der sozialen und emotionalen Kompetenz der Kinder gelegt, damit sie schon früh lernen, ihre Bedürfnisse zu kommunizieren und Beziehungen zu Gleichaltrigen aufzubauen. Es werden Bücher gelesen, Lieder gesungen und Spiele gespielt, um besagte „Soft Skills“ sukzessive auszubauen. Zudem wird den Kindern die Bedeutung der eigenen Unabhängigkeit und Selbstständigkeit vermittelt. Wir fördern diese, indem wir ihnen beigebringen, wie sie z. B. ihre Schuhe, Jacken und Regenhosen eigenständig anziehen. Im Rahmen unseres Mindful & Motoric Movement“- Programms erhalten die Kinder zur Förderung ihrer motorischen Fähigkeiten Unterricht von einem externen Team.

Zur Mittagszeit nehmen dann alle gemeinsam ihr Mittagessen im Klassenzimmer zu sich. Dort üben die Kinder auch, den Tisch einzudecken sowie diesen nach dem Essen wieder abzuräumen, Messer und Gabel zu benutzen und Tischmanieren zu entwickeln. Auf das Mittagessen folgt eine Phase der Ruhe und Entspannung, bei der sich die Kinder auf gemütlichen Matten ausruhen können. Die Nachmittage sind gut gefüllt mit Musik, Tanz, Kunst, Bastelarbeiten, einer zweiten Zwischenmahlzeit und vielerlei Möglichkeiten des Aufenthalts und Spielens drinnen und draußen.

KG1
Vor dem gemeinsamen Morgensnack in der Gruppe starten unsere KG1-Kinder (4 Jahre) in ihren Kindergartentag mit dem selbstständigen Anziehen ihrer Hausschuhe und anschließendem Händewaschen. Nach dem Frühstück findet ein Morgenkreis statt, bei dem u. A. der Klassenkalender besprochen wird, Lieder gesungen und Übungen vom Vortag wiederholt werden, um die Kinder aktiv und effektiv beim Lernen zu unterstützen. Danach beginnt der Unterricht in Englisch, Mathematik und Deutsch, welcher wiederum aus jeweils 10- bis 15-minütigen Morgenkreisen besteht. Nach dem Unterricht können sich die Kinder während der Indoor- und auch Outdoor-Spielzeit mit ihren Freunden entspannen.

Weiterhin nehmen die Kinder wöchentlich am „Mindful & Motoric Movement“-Unterricht teil, welcher im Bewegungsraum von externen Experten geleitet wird.

Anschließend essen alle zusammen in ihrem Gruppenraum zu Mittag. Die Kinder helfen dabei, die Tische einzudecken und auch wieder abzuräumen. Dabei lernen sie, mit Besteck umzugehen, und stellen darüber hinaus einen Bezug zu verschiedensten Lebensmitteln und gesundem Essen her.

Nach dem Mittagessen folgt eine Entspannungs-/Ruhezeit, bei der es sich die Kinder auf Matten gemütlich machen, sich ausruhen oder einer Geschichte lauschen können.

Das Nachmittagsprogramm besteht aus verschiedenen Aktivitäten wie Musik, Tanz, Kunst, Bastelarbeiten, aber auch einer zweiten Zwischenmahlzeit und vielerlei Möglichkeiten des Aufenthalts und Spielens drinnen und draußen.

KG 2
Unsere KG2-Kinder (5 Jahre) starten schon recht selbstständig in ihren Kindergartentag. Sie betreten eigenständig ihren Gruppenraum, wechseln ihre Schuhe und gehen dann zum Händewaschen. Die Zubereitung des Frühstücks wird von allen Kindern und Lehrer/innen gemeinsam übernommen. Im Anschluss daran sitzen sie in bunter Runde zusammen und nehmen einen gesunden und leckeren Frühstückssnack zu sich. Nach dem Frühstück findet der tägliche Morgenkreis statt, im Rahmen dessen u. A. der Gruppenkalender besprochen wird. Zudem werden spielerisch die Lerninhalte des Vortags wiederholt – z. B. bestimmte Buchstaben oder die Zahl der Woche. Nach dem spielerischen Teil beginnt der Unterricht in den Fächern Englisch, Mathematik und Deutsch. An den Unterrichtseinheiten nehmen alle Kinder gemeinsam teil, haben darüber hinaus jedoch die Möglichkeit, sich in kleine Gruppen aufzuteilen und mit ihren Lehrer/innen zurückzuziehen, beispielsweise zum Lernen oder Wiederholen spezieller oder gesonderter Inhalte. Nach Unterrichtsende dürfen die Kinder wieder mit ihren Freunden im Innenbereich oder Außenbereich spielen.

Zusätzlich nehmen die Kinder wöchentlich am „Mindful & Motoric Movement“-Unterricht teil, welcher im Bewegungsraum von externen Experten geleitet wird.

Das Mittagessen wird in den Gruppenräumen eingenommen. Bei der Vorbereitung helfen die Kinder.

Dabei lernen sie, mit Besteck umzugehen, und stellen darüber hinaus einen Bezug zu verschiedensten Lebensmitteln und gesundem Essen her.

Nach dem Mittagessen folgt eine Entspannungs-/Ruhezeit, bei der es sich die Kinder auf Matten gemütlich machen, sich ausruhen, einer Geschichte lauschen, puzzeln oder basteln können.

Am Nachmittag wird der Unterricht in kleinem, spielerischem Rahmen fortgesetzt. Über Lieder, Mal-/Bastelarbeiten und kleine Spiele geben die Kinder das am Morgen erlernte Wissen wieder. Anschließend gibt es noch eine weitere Zwischenmahlzeit, bevor die Kinder dann wieder Zeit zum Spielen im Innen- oder Außenbereich haben.

KG Sprach- und Leseprogramme

In den K-Starter-Klassen kommt das intern entwickelte KG-Starter-Programm zur Anwendung. Dieses Programm basiert auf vielerlei Themenschwerpunkten und wurde speziell auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten. Es ermöglicht ihnen, ihre Sinne einzusetzen und hierüber wertvolle, mannigfaltige Lernerfahrungen zu sammeln. Die Kinder profitieren von der Vielseitigkeit dieses Programmes, denn es beinhaltet z. B. das Erkunden der Natur, Backsessions oder auch Übungen, die die Kinder auf sozial-emotionaler Ebene fördern.

Im Rahmen des täglichen Unterrichtens greift unser KG1- und KG2-Team auf Programme zurück, welche vom Houghton Mifflin Harcourt Educational-Team entwickelt wurden. Die wesentlichen Komponenten besagter Programme bilden – gepaart mit dem Vermitteln von Phonetik, Buchstabenformen und später auch komplexeren Buchstabenkombinationen – eine solide Grundlage in puncto Lesefähigkeiten. KG1 bezieht zudem das Programm HMH On our Way to English in den Unterricht mit ein, welches sich auf die Entwicklung der englischen Sprache und die Ausbildung grundlegender Fähigkeiten bzgl. korrekter Aussprache und Erkennen von Buchstaben konzentriert. Das KG2-Pädagogenteam hingegen verwendet im Unterricht das Programm HMH Into Reading, das auf den Grundlagen des Programms On our Way to English aufbaut. Der Fokus liegt bei diesem Programm auf der gezielten Entwicklung der Lesepraxis und der Durchführung themenbezogener Bilderbuchrecherchen.

Ferner findet sowohl in KG1 als auch in KG2 das Programm HMH Math Expressions Anwendung. Es ist auf die Entwicklung von Rechenkenntnissen und die Zahlenfertigkeit der Kinder ausgelegt.

Die exzellente akademische Vorbereitung durch unsere Pädagogen ebnet den Kindern den Weg für den Schuleintritt im darauffolgenden Jahr.

Deutsch
Willkommen im Fachbereich Deutsch! Von „A“ wie Apfel bis „Z“ wie Zebra lernen unsere Kindergarten-Kinder deutsche Buchstaben und Wörter auf spielerische Art und Weise. Gemeinsam arbeiten wir am Schreiben von Buchstaben sowie an der Aussprache. Mit viel Einfallsreichtum kreieren wir zu jedem Buchstaben in kleines Kunstwerk.

Auf kinderfreundliche und spielerische Art lehren wir Zahlen, Farben und andere Sachverhalte. Wir singen traditionelle deutsche Lieder mit den Kindern, sprechen Reime, spielen Spiele und vermitteln Wissen über deutsche Traditionen und Feste. Im Deutschunterricht mischen sich Kinder deutscher Herkunft mit denen anderer Nationalitäten, so dass alle Kinder von- und miteinander lernen können.

Deutsche Spracherhebung bei den Vierjährigen

Wir halten uns an die in Nordrhein-Westfalen vorgeschriebenen Richtlinien zur Spracherhebung bei Vierjährigen. Unsere Kindergärtner/innen arbeiten kontinuierlich zielgerichtet und mit großem Erfolg daran, die Kinder adäquat vorzubereiten, sodass diese die für den Schuleintritt benötigten Sprachfähigkeiten entwickeln.

Entwicklungsberichte

Eltern erhalten ein schriftliches Zeugnis pro Semester, in welchem Kurzbeurteilungen und Kommentare verfasst sind. Eine Benotung findet nicht statt. Zwei Semester, die jeweils etwa 18 Wochen dauern, bilden hierbei ein akademisches Jahr.

Das End-of-Term-Zeugnis entspricht einem detaillierten Bericht über die Leistungen und Entwicklung des Kindes über das gesamte Jahr hinweg.

Eltern-Lehrer-Kommunikation

Die Bildung eines Kindes basiert auf einem Wechselspiel und somit einer Partnerschaft zwischen Elternhaus und Schule. Wir schätzen es sehr, wenn Eltern aktiv auf allen Ebenen an der Bildung ihres Kindes mitwirken und befürworten eine offene Kommunikation. Wir geben regelmäßig Elternbriefe heraus, wöchentliche Klasseninfos und Erinnerungsschreiben per E-Mail oder Post.

Vorbereitung auf Klasse 1

Wenn es für die Kindergartenkinder auf den Schulstart und den Eintritt in die 1. Klasse zugeht, sind sie bereits mit den Verhaltensregeln und dem ISR-Spirit vertraut und sprechen sowohl Englisch als auch Deutsch. Meist sind die Kinder sehr aufgeregt und freuen sich riesig auf die Grundschule.

Um den Kindern eine Ahnung davon zu geben, wie es sich anfühlt, ein Schüler zu sein, wurde ein spezieller Besuchstag für die KG2-Kinder im Mai ins Leben gerufen. Die Kinder dürfen dann ein bisschen schnuppern, den Schulcampus in Neuss auskundschaften und sogar neben ihren zukünftigen Schulfreunden sitzen und an einer Unterrichtsstunde der 1. Klasse teilnehmen.

Dies hilft den Kindern dabei, ein Gefühl für Schulalltag und Schulumfeld zu entwickeln und ihre neuen Lehrer kennenzulernen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass dies eine große Hilfe ist und für einen sanften Übergang vom Kindergarten in die Schule sorgt.

Am ersten Schultag nehmen alle Erstklässler samt Familie an der in Deutschland traditionellen Einschulungszeremonie teil  – selbstverständlich mit bunten Schultüten, gefüllt mit Süßigkeiten und Schulmaterialien. Anschließend lernen sie ihre Lehrer kennen, werden in ihre Schulklasse gebracht und beginnen ihren ersten Schultag.

Alter für die Registrierung

Die Aufnahme in unsere Kindergartengruppe KG-Starter ist vom Alter bzw. dem Geburtsdatum der Kinder abhängig. Kinder müssen bis zum 30. Juni des Jahres, in welchem die Anmeldung bzw. der Eintritt in den Kindergarten erfolgen soll, das dritte Lebensjahr erreicht haben. Bei Kindern, die im Jahr der Anmeldung ihr drittes Lebensjahr erst nach dem 30. Juni erreichen, muss zunächst geprüft werden, ob sie schon bereit sind für den Kindergarten. In der Regel sind alle unserer KG-Starter-Kinder drei Jahre alt.

Die Aufnahme in die Gruppen KG1 und KG2 geht nach ähnlichen Kriterien wie bei der Gruppe KG-Starter vonstatten, mit dem Unterschied, dass die Kinder ein Jahr bzw. zwei Jahre älter sein müssen, um in die jeweiligen Gruppen aufgenommen zu werden. Unsere KG1-Kinder sind in der Regel 4 Jahre und unsere KG2-Kinder 5-6 Jahre alt.

 

Abläufe für das Bringen und Abholen der Kinder

  • Kinder können zwischen 7.30 und 8.30 Uhr zu jedem Zeitpunkt in die Einrichtung gebracht werden.
  • Die Eltern werden gebeten, ihr/e Kind/er unmittelbar nach der Ankunft bei einer/einem Erzieher/in im dafür vorgesehenen Bereich anzumelden.
  • Um des Gemeinschaftsgefühls willen empfehlen wir, dass alle Kindergartenkinder pünktlich zum Frühstück um 8:30 Uhr anwesend sind. Bitte beachten Sie, dass unsere Einrichtungen nicht vor 7.30 Uhr geöffnet sind.

Kinder, die nach 9 Uhr zum Kindergarten gebracht werden, müssen zuerst angemeldet werden. Sie werden anschließend zu ihrem Gruppenraum begleitet.

  • Der Kindergartenunterricht endet um 15:10 Uhr. Eltern können ihr/e Kind/er ab 15:15 Uhr abholen. Kindergartenkinder können vom Spielplatz oder bei schlechter Witterung direkt vom Gruppenraum abgeholt werden.
  • Bei „nassem“ Wetter halten sich die Kinder des KG 1 und KG 2 i.d.R. bis 16 Uhr in ihren Gruppenräumen auf.
  • Beim Abholen sind die Kinder bei den Erziehern im Gruppenraum und am Ausgang abzumelden.
  • Die Betreuungszeit beginnt um 15.15 Uhr und endet um 16.15 Uhr. Jedes Kind, das sich nach 16:15 Uhr noch in unserer Obhut befindet, bleibt für das Extended Care Programm im Kindergarten; dieses endet um 18 Uhr.

Sollten Eltern ihr/e Kind/er zeitiger abholen wollen, so ist der Kindergarten bitte entsprechend frühzeitig per E-Mail info@isr-kindergarten.de zu informieren.

 

KG-Nachrichten & Veranstaltungen

Es ist immer was los im Kindergarten! Die Eltern sind dank unseres KG Times Newsletter im Home-Ordner ihrer Kinder immer auf dem neuesten Stand. Zusätzliche Informationen wie aktuelle Nachrichten, Mitteilungen und Veranstaltungstermine finden Sie darüber hinaus auf unserer Website, im Weekly Update und an den Schwarzen Brettern.