International Baccalaureate Diploma

Was Sie über das ISR-IB-Programm wissen sollten:

  • Die ISR hat beste IB-Resultate erzielt. Diese liegen mehr als 10 Prozent über dem Durchschnitt aller IB-Resultate in Deutschland!
  • Unsere Schulabgängerinnen und -abgänger werden an TOP-Universitäten weltweit angenommen.
  • Das IB-Ergebnis KANN durch die Zeugnisanerkennungsstelle in die Allgemeine Hochschulreife umgerechnet werden.
  • Das IB WIRD von den deutschen Universitäten anerkannt.
  • Die ISR-Schülerinnen und -Schüler werden von hochqualifizierten und engagierten Schul- sowie Studien- und Berufsberatern unterstützt, um für jede Schülerin und jeden Schüler die bestmögliche Universität auszuwählen.

Seit November 2008 ist die ISR autorisiert, das International Baccalaureate Diploma Program anzubieten. Dieses Oberstufenprogramm ist entwickelt worden, um die Ansprüche motivierter Sekundarstufe-II-Schülerinnen und -Schüler zu erfüllen und deren internationales Verständnis zu fördern. Das IB Diploma wird von vielen hervorragenden und anerkannten Colleges und Universitäten weltweit akzeptiert. Eine Übersicht der Universitäten, die unsere ISR-Schülerinnen und -Schüler akzeptiert haben, finden Sie in unserer Liste der Studienplatzangebote.

Die Effektivität des IB-Programms beruht nicht nur auf der Intensität der individuellen Kurse, sondern auch auf der umfassenden Bandbreite der zu wählenden Kurse. Um sich für das International Baccalaureate Diploma zu qualifizieren, müssen die Schülerinnen und Schüler Prüfungen in allen 6 IB-Fächern absolvieren, sich erfolgreich am CAS-Programm (Creativity, Activity, Service) beteiligen und eine Facharbeit, das sogenannte Extended Essay (EE) schreiben. Zusätzlich müssen die Diplom-Schülerinnen und -Schüler einen ganz besonderen Kurs belegen, den sogenannten Theory-of-Knowledge-Kurs (TOK). In diesem Kurs erforschen die Schülerinnen und Schüler die Verbindungen und Ähnlichkeiten zwischen verschiedenen Themenbereichen, sie lernen, kombinatorisch und ganzheitlich zu denken und zu argumentieren sowie verschiedene Konzepte miteinander zu verknüpfen.

  • Das IB ist ein akademisch anspruchsvolles und ausgewogenes Oberstufenprogramm mit einer Abschlussprüfung, welche die Schülerinnen und Schüler erfolgreich auf ein Studium und das weitere Berufsleben vorbereitet.
  • Das IB ist ein 2-jähriges Sekundarstufe-II-Programm in den Klassen 11 und 12.
  • Ein bilingualer (zweisprachiger) Abschluss ist möglich.
  • Interne Beurteilungen sind Teil des Programms.
  • Externe Beurteilungen und Prüfungen durch ein global organisiertes und durchgeführtes Prüfungsverfahren sind Teil des Programms.
  • Das Programm wird von den führenden Universitäten weltweit anerkannt: Universitäten verteilen Bonuspunkte für gut absolvierte IB-Kurse.
  • Mit dem IB können deutsche Schülerinnen und Schüler sämtliche Fächer, d. h. auch Sprachen und Literatur, an deutschen Universitäten studieren.
  • Alle IB-Examen finden weltweit im Mai des zweiten IB-Jahres (12. Klasse) statt.

Das IB Diploma Program soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, sich in eine immer schneller und kontinuierlich wachsende globale Gesellschaft einzugliedern. Im Vordergrund steht die Vermittlung folgender Werte und Fähigkeiten:

  • akademische Bildung sowie soziale, emotionale und ethisch-orientierte Persönlichkeitsentwicklung
  • Erwerben eines breiten und tiefgründigen Wissens und Verständnisses durch die Wahl der Kurse aus 6 Fächergruppen
  • Entwicklung der eigenen Stärken und einer positiven Einstellung zum Lernen, um eine akademische Laufbahn vorzubereiten
  • Studium von mindestens zwei Sprachen, verbunden mit dem Verständnis der eigenen und fremden Kulturen
  • Herstellen von Verbindungen über die traditionellen akademischen Disziplinen hinaus und Erforschung der Natur des Wissens durch das einzigartige „Theory of Knowledge“-Kursprogramm (TOK)
  • Durchführung eingehender Forschungsprojekte in der Facharbeit, dem Extended Essay (EE), bezogen auf ein bestimmtes Interessensgebiet und unter der Betrachtung einer oder mehrerer wissenschaftlicher Disziplinen
  • Verbesserung der persönlichen und sozialen Kompetenzen durch in das Programm integrierte CAS-Projekte (Creativity, Activity, Service)

Die IB-Philosophie:

  • ERZIEHUNG im Rahmen eines breiten Spektrums
  • ERZIEHUNG zur Problemlösung
  • ERZIEHUNG zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung
  • ERZIEHUNG für das Verständnis anderer Kulturen
  • ERZIEHUNG für das Leben
  • ERZIEHUNG für eine bessere Welt

Ziele des IB Diploma Program:

  • international anerkannte Qualifikationen
  • Förderung einer internationalen Ausbildung
  • Entwicklung einer themenübergreifenden Betrachtung und Denkweise
  • ganzheitliche Erziehung der individuellen Persönlichkeit
  • Entwicklung einer kritischen und hinterfragenden Denkfähigkeit

Als IB-Lernende sind wir:

  • Fragende: Wir fördern unsere Neugier und entwickeln unsere Fähigkeiten für Prüfungen und Forschungsprojekte. Wir wissen, wie wir alleine oder gemeinsam mit anderen lernen können. Wir lernen mit Begeisterung und erhalten uns unsere Lernfreude ein Leben lang.
  • Sachkundige: Wir entwickeln und wenden unser konzeptionelles Verständnis an und erweitern somit unser Wissen über eine Vielfalt von Themenbereichen. Wir befassen uns mit Problemen und Fragen, die sowohl von lokaler als auch globaler Bedeutung sind.
  • Denker: Wir setzen unsere kritischen und kreativen Denkfähigkeiten zur Analyse von komplexen Problemen ein und lernen Verantwortung zu übernehmen. Wir trainieren unsere Entschlussfreudigkeit, um durchdachte und gleichzeitig ethisch angemessene Entscheidungen treffen zu können.
  • Mitteilende: Wir kommunizieren kreativ und selbstbewusst in mehreren Sprachen. Wir arbeiten effektiv zusammen und hören uns gewissenhaft die Meinungen anderer Personen oder Gruppen an.
  • Charakterstarke: Wir handeln mit Anstand und Ehrlichkeit, mit einem ausgeprägten Gespür für Fairness und Gerechtigkeit und mit Respekt für die Würde und die Rechte aller Menschen. Wir übernehmen die Verantwortung für unser Handeln und dessen Konsequenzen.
  • Aufgeschlossene: Wir bewerten kritisch unsere eigene Kultur und persönliche Hintergründe, ebenso wie die Werte und Traditionen anderer Personen. Wir vergleichen eine Reihe von Standpunkten und sind gewillt, aus unseren Erfahrungen zu lernen.
  • Liebevolle: Wir zeigen Empathie, Mitgefühl und Respekt. Wir verpflichten uns, die anderen zu achten. Unser Handeln soll sich positiv auf das Leben anderer Menschen und unsere Umwelt auswirken.
  • Risikoträger: Ungewissheiten nähern wir uns mit Vorbedacht und Entschlossenheit: Wir arbeiten selbstständig und kooperativ, um neue Ideen und innovative Strategien zu erforschen. Wir sind einfallsreich und belastbar – trotz der ständigen Herausforderungen und Veränderungen.
  • Ausgeglichene: Wir verstehen die Bedeutung, gewisse Aspekte unseres Lebens auszugleichen – intellektuell, physisch und emotional – um das Wohlbefinden für uns selbst und für andere zu erhalten. Wir sind uns der gegenseitigen Abhängigkeiten mit anderen Menschen und der Welt, in der wir leben, bewusst.
  • Reflektierende: Wir betrachten aufmerksam die Welt, unsere Ideen und unsere Erfahrungen. Wir lernen unsere Stärken und Schwächen kennen, um unser Lernverhalten und unsere persönliche Entwicklung zu verbessern.

Lernen, wie man lernt, ist neben der kritischen Bewertung von Informationen ein wichtiger Bestandteil des IB Diploma Program. Durch das breit angelegte Curriculum erhalten die Schülerinnen und Schüler eine umfassende und tiefgreifende Ausbildung. Die Flexibilität der Fächerwahl ermöglicht es ihnen, den eigenen Interessen zu folgen, während die Gesamtstruktur des IB Diploma ein breites Lernangebot ermöglicht.

Das differenzierte Konzept eines breit gefächerten Lernprogramms stattet die Schülerinnen und Schüler mit den Fähigkeiten und Einstellungen aus, die sie für eine höhere Ausbildung oder ihren Berufsweg benötigen. Das Programm erzeugt bei den Schülerinnen und Schülern ein internationales Verständnis und bildet sie zu verantwortungsvollen Bürgerinnen und Bürgern aus.

ib-diploma-programme

IB-Schülerinnen und Schüler müssen je ein Fach aus 5 verschiedenen Fächergruppen auswählen, um sicherzustellen, dass sie über ein breites Wissensspektrum und Verständnis in ihrer bevorzugten Sprache, in zusätzlichen Sprachen, in den Sozialwissenschaften, den Naturwissenschaften und der Mathematik verfügen. Die Schülerinnen und Schüler können zusätzlich noch ein künstlerisches Fach aus der Gruppe 6 oder ein zweites Fach aus den Gruppen 1 bis 5 auswählen.
Drei Fächer müssen im High Level (240 Schulstunden) und drei Fächer im Standard Level (150 Schulstunden) gewählt werden. Die Schülerinnen und Schüler können die Fächer Englisch, Deutsch, Französisch oder Spanisch belegen und eine Prüfung ablegen.

Ein wesenlicher Bestandteil des IB Diploma sind Extended Essay (EE), Theory of Knowledge (TOK) und die CAS-Projekte (Creativity, Activity, Service). Diese müssen zusätzlich zu den fachspezifischen und fachübergreifenden Kursen belegt werden. Sie dienen den Schülerinnen und Schülern zur Entfaltung ihrer persönlichen und sozialen Erfahrungen und fordern sie heraus, ihr Wissen und ihre individuellen Fähigkeiten auch praktisch anzuwenden.

IB-Curriculum und Kursangebote

Unser Lernprogramm und das Kursangebot wächst mit den Interessen unserer Schülerinnen und Schüler. Das IB-Curriculum setzt sich aus sechs Fächergruppen zusammen. Die IB-Schülerinnen und -Schüler wählen ein oder mehrere Fächer aus den nachfolgenden sechs Gruppen aus. In der 11. und 12. Klasse müssen die Schülerinnen und Schüler drei Standard Level (SL) und drei High Level (HL) erfolgreich abschließen:

Gruppe 1 Sprachen A-Niveau
  • English Literature HL/SL
  • English Language & Literature HL/SL
  • German Literature HL/SL
  • German Language & Literature HL/SL
  • Self-Taught Language SL
Gruppe 2 Sprachen B-Niveau
  • English HL/SL
  • German HL/SL
  • Spanish HL/SL
  • French HL/SL
Sprachen „ab initio“
  • Spanish ab initio SL
  • German ab initio SL
  • French ab initio SL
Gruppe 3 Sozialwissenschaften +
Individuelle Fächer
  • Economics HL/SL
  • Geography HL/SL
  • History HL/ SL
Gruppe 4 Naturwissenschaften
  • Biology HL/SL
  • Chemistry HL/SL
  • Physics HL/SL
Gruppe 5 Mathematik
  • Mathematics HL/SL
  • Mathematical Studies SL
Gruppe 6 Künstlerische Fächer
  • Visual Arts HL/SL
  • Music HL/SL
  • Computer Science HL/SL

Die zuständige Behörde, das Internatinal Baccalaureate Office® in der Schweiz (IBO) prüft und bewertet jedes Fach auf einer Skala von 1 (minimum) bis 7 (maximum) Punkten. Der Erhalt des IB Diploma setzt ein Minimum von insgesamt 24 Punkten voraus, inklusive 12 Punkte in den HL-Fächern sowie Bonuspunkte (1 Punkt für TOK, 2 für das EE). Zum Studium an deutschen Hochschulen benötigt man 24 Gesamtpunkte plus Bonuspunkte.