button no subsidies en

Enabling Great Minds
and Strong Characters

Die 39 Absolventen der ISR Neuss übertreffen auch 2019 deutlich den weltweiten Notenschnitt beim International Baccalaureate (IB)

In den IB-Abschlusszeugnissen erreichen die ISR-Schüler durchschnittlich 35 Punkte, 5 Punkte mehr als der weltweite Mittelwert / Jeder 6-te Schüler der ISR Neuss gehörte zur internationalen Top 3 %-Bestenliste / 75 % aller ISR Schüler sind besser als der weltweite Mittelwert / Pro Absolvent bereits ca. vier Studienplatzangebote renommierter Auslands-Universitäten

Erneut haben die Absolventen der International School on the Rhine in Neuss (ISR) in diesem Jahr einen klar überdurchschnittlichen Notendurchschnitt erreicht. Beim International Baccalaureate erreichten die 39 Schüler im Durchschnitt 35 Punkte, bei einem weltweiten Mittelwert von 30 Punkten. „Diese exzellenten Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler bestätigen nicht nur deren großen Einsatz. Ohne die hervorragende Unterstützung der Lehrer und der gesamten Mitarbeiterschaft wäre das ebenfalls nicht möglich gewesen“, sagt Emil Cete, Oberstufenleiter und verantwortlich für die IB-Vorbereitung: „Wichtig für uns ist auch, dass wir mit diesem Ergebnis unseren Status als führende Privatschule in der Region bestätigt haben.“

Rund jeder 6-te der IB-Absolventen erhielt 40 und mehr von 45 möglichen Punkten. Das entspricht einer deutschen Abiturnote von 1,3 oder besser. Damit gehört diese Gruppe international zu den Top-Prüflingen. 2018 erreichten weltweit nur rund 3% der IB-Absolventen diese Punktzahl. Die internationalen 2019er Ergebnisse werden erst in einigen Monaten feststehen.

Der notenbeste Absolvent der ISR Neuss erreichte in diesem Jahr sogar 42 Punkte und verfehlte damit die IB-Bestleistung in der Geschichte der ISR (43 Punkte im Jahr 2018, entspricht der deutschen Abiturnote von 1,0) nur ganz knapp. Doch nicht nur in der Spitze war das Resultat hervorragend. „Nur mit ein paar herausragenden Ergebnissen erreicht man dieses hervorragende Schul-Ergebnis nicht. Dazu gehören gute Abschlüsse auf breiter Front“, betont Peter Soliman, geschäftsführender Gesellschafter der ISR. Beispielsweise erreichen 75 Prozent aller ISR-Absolventen mindestens den weltweiten Mittelwert. Soliman: „Um möglichst allen Schülern das optimale Abschneiden zu ermöglichen, fördern wir diese individuell nach den jeweiligen Fähigkeiten und Neigungen. Sehr häufig auch durch Einzel- und Intensiv-Unterricht.“

„Mit diesen herausragenden Ergebnissen haben die jungen Leute beste Aussichten auf Plätzen an den besten Hochschulen weltweit“, ergänzt Emil Cete. Voraussichtlich 25 der 39 Absolventen werden auch im Ausland studieren. „Mehr als 100 Studienplatzangebote haben diese jungen Leute bereits jetzt von renommierten Unis erhalten, durchschnittlich für jeden also etwa vier“, betont Eileen Lyons, Schuldirektorin der ISR seit 2007: „Da fällt die Auswahl angesichts der tollen Universitäten, die teilweise zu den besten der Welt gehören, wirklich schwer.“ Angebote gab es unter anderem von dem Imperial College London (GB), dem University College London (GB), dem Kings College London (GB), der Durham University (GB), der Wharton Business School at the University of Pennsylvania (USA), der University of California, Los Angeles (UCLA) (USA), der Duke University (USA), der Rotterdam School of Management at Erasmus University Rotterdam, der University of Leiden (NL), der University of Utrecht, der Technical University of Eindhoven (NL) oder der University of Toronto (CAN). Weitere Studien-Angebote gab es aus Japan, Irland, Polen, Österreich, Schweiz und Litauen „Die enge Betreuung bei der Auswahl der Hochschulen und der Karriereplanung ist ein zentrales Angebot der ISR“, erläutert Peter Soliman: „Schon frühzeitig beginnen etwa unsere University and Career Counsellors Ulricke Wacker und Kirsten Dickers mit den Schülern und Schülerinnen über ihre Stärken, Schwächen und Berufsvorstellungen zu sprechen und begleiten diese ganz eng im gesamten Bewerbungsprozess. Das gilt auch noch in den kommenden Monaten, wenn die die jungen Leute schon längst ihre Abschlusszeugnisse in den Händen halten.“

Die Absolventen der ISR, an der die Fächer in Englisch unterrichtet werden, feierten dieses Jahr ihre Graduation Ceremony im dritten Jahr in Folge im Plenarsaal des Düsseldorfer Rathauses, zusammen mit ihren Familien und dem vollständigen Kollegium der ISR. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel betonte in seiner Commencement Speech die Internationalität einer Klasse in der 14 Nationalitäten vertreten sind. So seien die Absolventen der ISR ein wichtiger Baustein für den Zusammenhalt in der heutigen Gesellschaft. Dafür sei die hervorragende internationale Ausbildung das ideale Fundament und könne entscheidend zum guten Zusammenleben in einem offenen Weltbürgertum beitragen.

pdfDownload this press realease

 

Disclaimer

Die International School on the Rhine gGmbH (ISR) mit Sitz in Neuss ist eine privat geführte gemeinnützige Einrichtung. Knapp 900 Schüler aus der Region und aus aller Welt bereiten sich gemeinsam auf international anerkannte Schulabschlüsse vor. Akademische Exzellenz und Charakterbildung stehen im Zentrum der Ausbildung und qualifizieren für ein Studium an führenden Universitäten in Deutschland und weltweilt. Für jüngere Kinder bietet die ISR einen internationalen Kindergarten auf dem ISR-Campus in Neuss sowie ab 2020 auch in Düsseldorf Niederkassel. Schulbusse ermöglichen den sicheren Weg zur ISR aus Düsseldorf und dem gesamten Rhein Kreis Neuss. Anfragen zu Kindergarten, Grundschule und weiterführender Schule werden ganzjährig entgegen genommen: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. und This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..