Slide SEKUNDARSTUFE SEKUNDARSTUFE

Unsere Vorteile

Natürlich gibt es gleichermaßen auch Konstanten, die sich von der Grundschule an bis zur Oberstufe hindurchziehen. Schüler in diesem Alter werden jedoch mit ihren Problemen auf einer sozio-emotionalen und kognitiven Ebene konfrontiert. Diese Zeit formt daher die Schüler besonders und verhilft ihnen gleichzeitig, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden.

Sie können sich, egal ob bereits als Teil der ISR-Community oder als Neuling, sicher sein, dass alle Schüler der Klassen 5–8 umfassend betreut werden und in guten Händen sind. An der ISR haben wir ein hoch qualifiziertes Team bestehend aus professionellen Lehrern und Pädagogen, welche auf die oben genannten Bedürfnisse der Schüler eingehen und für ein allumfassendes Lernerlebnis sorgen.

Unser strukturierter Lehrplan unterstützt dieses Lernerlebnis. Das Curriculum ist herausfordernd, jedoch gleichermaßen auch fördernd, und wird von einer Reihe von schulischen und außerschulischen Aktivitäten begleitet.

Die Zeit in der Mittelstufe gehört zu einer der spannendsten und schönsten Zeiten der Schüler. Diese Aussage wird täglich durch die Begeisterung und Freude der Kinder bestätigt.

Positives Lernumfeld

Neue Schüler der ISR leben sich schnell ein, da wir eine herzliche, freundliche und unterstützende Umgebung kreieren. Eine positive Lernatmosphäre hilft jedem Schüler, sich zu beteiligen und Spaß am Lernen zu haben.

Lehrer sowie Angestellte der ISR nutzen ihre Kreativität, um gute Noten, verantwortungsvolles Handeln und Leistung anzuerkennen und zu belohnen. Das ermöglicht, unsere Vision „We Enable Great Minds and Strong Characters“ in die Tat umzusetzen.

Hausaufgaben

Es werden täglich Hausaufgaben erteilt. Da der Tag vor den Periodic Exams von den Schülern für die Vorbereitung genutzt werden soll, gibt es hier keine Abgabetermine für Hausaufgaben. Hausaufgaben können oftmals während des Unterrichts oder im Rahmen einer Hausaufgaben-/Arbeitsstunde fertig gestellt werden. Hausaufgaben sollten täglich im Hausaufgabenheft notiert werden. Diese Listen werden zum Abgabetermin abgehakt, vorausgesetzt sie sind komplett erledigt.

Assessments

Das AMS ist ein kurzer wöchentlicher Test, der das Lernen in den Fächern Englisch und Mathematik überprüft.

Die Tests sind objektive (Multiple-Choice), an festen Kriterien orientierte, automatisch benotete Tests, die wöchentlich durchgeführt werden. Sie beinhalten Fragen zum Unterricht der vergangenen Woche. Sie helfen, den Lernfortschritt der Schüler zu überprüfen, das Gelernte zu beherrschen und das Abspeichern der wesentlichen Grundlagen im Langzeitgedächtnis zu fördern. Das ermöglicht es den Lehrern, Wissenslücken schneller zu entdecken, statt am Ende des Trimesters unangenehme Überraschungen zu erleben.

Es gibt pro Woche zwei AMS-Prüfungen an verschiedenen Tagen: eine in Englisch und eine in Mathematik. Diese Prüfungen finden an den Integrated-Testing-and-Learning-Computern im Prüfungssaal statt.

Schüler erhalten am Anfang jedes Trimesters einen AMS-Plan. Darin wird aufgeführt, welche Fächer zu welchem Zeitpunkt überprüft werden. Er hilft Schülern, sich besser auf die wöchentliche AMS-Prüfungen vorbereiten zu können.

Im ersten Trimester der siebten Klasse wird die AMS-Prüfung im „Schreiben“ eingeführt. Beim „Schreiben“ lernen die Schüler unterschiedliche Schreibstile, wie zum Beispiel „compare and contrast“.

Periodic Exams sind Prüfungen, die wöchentlich ab der fünften Klasse stattfinden. Es gibt zwei Periodic Exams je Woche, die am gleichen Tag stattfinden.

Am Anfang jedes Trimesters erhalten Schüler einen hierfür eigens erstellen Plan. Zudem erhalten Sie eine Woche vor den Prüfungen ein Konzeptblatt mit einer Auflistung, welche Fachbereiche geprüft werden. Das hilft bei den Prüfungsvorbereitungen. Manche dieser Prüfungen beinhalten zwei Teile: einen schriftlichen und einen Multiple-Choice-Teil.

Trimester-Prüfungen (Term Exams) finden am Ende der ersten und zweiten Trimester in allen Fächern statt, um die Umsetzung der gelernten Konzepte des jeweiligen Trimesters zu dokumentieren. Schüler erhalten eine Lernliste, um sich für diese Prüfungen besser vorzubereiten. Die Lehrer nutzen die Wiederholungsphase von ein bis zwei Wochen vor den Prüfungen, um Lernstoff zu festigen.

Die Abschlussprüfungen (Final Exams) finden am Ende des dritten Trimesters statt und messen die Leistungen über das ganze Jahr. Wie bei den Trimester-Prüfungen werden Lernlisten erstellt, um die Schüler beim Lernen zu unterstützen. Eine Wiederholungsphase ein bis zwei Wochen vor den Prüfungen wird genutzt, um die gelernten Inhalte aufzufrischen.

Akademische Unterstützung

Ein einzigartiger Pluspunkt der ISR ist der bei erkannten Lernlücken automatisch einsetzende Förderunterricht für Schüler, die mehr Hilfe in bestimmten Fächern brauchen. Diese akademischen Fördergruppen sind eine positive Erfahrung für alle beteiligten Schüler.

Für Schüler der ersten bis vierten Klasse sind zwei Lernstunden in ihrem regulären Stundenplan integriert. Diese Stunden werden durch Lehrer geleitet und von den SLO®-Vertrauensschülern unterstützt. Ab der fünften Klasse können Schüler sich an jedem Tag der Woche für eine Lernstunde anmelden (siehe SLO®-Aktivitäten-Zeitplan).

Booster-Stunden werden angeboten, wenn nicht nur einzelne, sondern mehrere Schüler zusätzliche Hilfe in einem bestimmten Fach benötigen. Kleine Gruppen treffen sich in den SLO®-Stunden, und ein Fachlehrer wiederholt bestimmte Lerninhalte oder erarbeitet diese neu. So bekommen alle Schüler die Möglichkeit, den Lernstoff zu verstehen und lückenlos zu beherrschen.

Die Study-Buddy-Unterstützung findet für ausgesuchte Schüler nach der Schule statt und behandelt die Kernfächer Mathematik, Englisch und Deutsch. Schüler werden in Absprache mit dem Academic Head of Middle School einer bestimmten Study-Buddy-Gruppe zugewiesen, falls zusätzliche Hilfe für nötig gehalten wird. Diese Unterstützung dauert mindestens vier Wochen und ist auf bestimmte Fächer ausgerichtet. Jede Gruppe wird von einem Fachlehrer geleitet.

Eltern werden rechtzeitig schriftlich von einer Zuteilung informiert, um genug Zeit zu haben, die Abholung der Kinder anders zu organisieren.

Parents are informed by letter prior to a study buddy assignment so as to allow enough time to make special transportation arrangements for their children, if necessary.

Gleichaltrige Tutoren helfen – durch den Academic Head of Middle School organisiert – Schülern, die zusätzliche Unterstützung bei der Festigung von bereits durchgenommenen Lernstoff benötigen. Der Fachlehrer erklärt dem Tutor genau, welche Hilfe sinnvoll und effektiv ist.

Kommunikation mit Eltern

Eltern-Lehrer-Sprechtage werden zweimal im Jahr angeboten. Sollte zusätzlicher Informationsbedarf entstehen, können Eltern mit jedem Lehrer einen persönlichen Termin ausmachen, indem sie den Academic Head of Midddle School kontaktieren.

Report Cards

Report Cards werden dreimal während des Schuljahres, jeweils am Ende eines Trimesters ausgehändigt. Diese beinhalten die Noten des Schülers für jedes Fach, Informationen zu Anwesenheit und Benehmen sowie einen Bericht über die Teilnahme an Aktivitäten der SABIS Student Life Organization®. Eine Report Card ist kein Zeugnis und sollte nicht an Dritte weitergeleitet werden, da es kein offizielles Schuldokument ist. Die Report Cards enthalten vertrauliche Informationen über jeden Schüler wie beispielsweise Abwesenheit und mögliches Fehlverhalten. Das offizielle ISR-Zeugnis ist das ISR School Transcript, das auf Anfrage erstellt werden kann. Zusätzlich gibt es den Student Progress Overview Report, welcher auf der SABIS® Digital Platform nachzulesen ist.

Student Life (SLO®) Activities

Ab der fünften Klasse sind Student-Life-Aktivitäten (SLO®) Pflicht und Teil des täglichen Stundenplans.

In den Klassen 5 und 6 finden sie in der neunten Stunde statt (letzte Schulstunde), in den Klassen 7 bis 9 in der sechsten Stunde.

Schüler können sich für die folgenden Funktionen bewerben: den SLO® Junior Prefect (Junior-Vertrauensschüler, ab Klasse 5), den SLO® Senior Prefect (Senior-Vertrauensschüler, ab Klasse 7), den SLO® Deputy Head Prefect und SLO® Head Prefect (Leitender Vertrauensschüler, ab Klasse 9).

Allen Schülern steht die Möglichkeit offen, ein SLO®-Vertrauensschüler zu werden. Dazu werden sie von den Lehrern ermutigt.

Ihre Beteiligung an den SLO®-Aktivitäten bereitet die Schüler gut auf CAS-Projekte (Creativity, Activity, Service) vor, welches Teil des IB-Diplomprogramms in den Klassen 11 und 12 ist.

Übergang zur Oberstufe

Der Path to University beginnt am Anfang der 8. Klasse mit einer Kick-off Advising Session. In dieser Zeit gilt es, über Stärken, Schwächen und vor allem persönliche Interessen und Fähigkeiten nachzudenken und Schwerpunkte herauszuarbeiten, die für die spätere Zukunft entscheidend sein können. Ab der 8. Klasse bis zur 11. Klasse bieten wir regelmäßige PTU-Präsentationen für Schüler und Eltern an.

Weitere Informationen zur Oberstufe finden Sie hier

Schülererfolge

An der ISR wird Leistung auf unterschiedlichste Art wertgeschätzt und anerkannt. So können die Schüler, Eltern und Lehrer auf das, was sie zusammen als Schule und Gemeinschaft erreicht haben, stolz sein!

  • Verleihungszeremonien von Auszeichnungen
  • Auszeichnungen in den Accelerated-Reader– und Antolin-Programmen
  • Honor Roll
  • Sportwettbewerbe
  • Kunstausstellungen
  • Musikkonzerte

Events

ISR veranstaltet ganzjährig Events, wie die Halloween-Party, St. Martin, Winter- und Sommerkonzerte, ISR Family Fun Day, Tag der Offenen Tür (Open House Day), International Spring Festival, Spirit Days und viele mehr.