Kursauswahl & Prüfungen

In individueller Zusammenarbeit mit unseren exzellenten Career Advisors werden Schüler und Eltern gleichermaßen Schritt für Schritt durch das „Path to University“-Programm geführt; Bestandteil dieses Programms sind sowohl schulinterne und als auch externe Leistungsbeurteilungen und Prüfungen.

Sobald sich die Schüler für eine grundsätzliche Richtung entschieden haben, was ihre weitere berufliche Laufbahn betrifft, und sich darüber im Klaren sind, in welchen Ländern sie sich am ehesten ein Studium vorstellen können, werden sie durch unsere University & Career Advisors entsprechend unterstützt und adäquat auf die für ihren Abschluss erforderlichen Prüfungen vorbereitet. Des Weiteren werden die Schüler auch dahingehend beraten, welche Schritte unternommen werden müssen, um ihre Chancen einer Aufnahme an der Univiersität ihrer Wahl zu erhöhen.

Leistungsbewertung und Prüfungen in den Klassen 9 bis 12

In Klasse 9 findet eine Überprüfung und Bewertung der Leistungen der Schüler anhand von je zwei AMS-Tests und zwei Periodic Exams pro Woche sowie Termprüfungen zum Termende und Endjahresprüfungen zum Schuljahresende statt.

Die Schüler der Klasse 10 haben nur noch einen AMS-Test wöchentlich zu absolvieren, schreiben jedoch zudem drei Periodic Exams pro Woche sowie Termprüfungen und Endjahresprüfungen.

Ab der Klasse 10 wird den Schülern nahegelegt, auch an externen Prüfungen teilzunehmen, um sich für die Aufnahme an internationalen Universitäten zu qualifizieren.

AMS-Tests

Die AMS-Tests in den Fächern English und Mathematik werden bis zur Klassenstufe 9 jede Woche durchgeführt; sie finden nicht am selben Tag statt.

Ab Klasse 10 wird wöchentlich nur noch ein AMS-Test im Fach Mathematik durchgeführt.

Bei den AMS-Tests handelt es sich um reine ITL-Tests (ITL = Integrated Testing and Learning), d. h. dass die Schüler sie ausschließlich am Computer absolvieren.

Periodic Exams

  • In Klasse 9 werden pro Woche zwei Exams geschrieben, diese jeweils am selben Tag.
  • In Klasse 10 werden 1 bis 3 dieser Exams pro Woche geschrieben, dafür allerdings nur noch 1 AMS-Exam (s. oben).
  • Zu Beginn eines jeden Terms erhalten die Schüler eine Übersicht über die stattfindenden Exams.
  • Eine Woche vor jedem Exam bekommen sie zudem sogenannte Concept Sheets zwecks Vorbereitung zur Verfügung gestellt.
  • Manche Exams bestehen aus zwei Teilen – einem schriftlichen Teil und einem Multiple-Choice-Teil.
  • Der schriftliche Teil wird den Schülern nach Hause mitgegeben; dies gilt jedoch nicht für die Term- und Endjahresprüfungen.

Term- und Endjahresprüfungen

Termprüfungen für alle Fächer finden jeweils zum Ende des 1. und 2. Terms statt. Die Endjahresprüfungen, welche am Ende des dritten Terms geschrieben werden, umfassen dann den Lehrstoff des gesamten Schuljahres.

Externe Prüfungen

Klasse 10

Zusätzlich zu den SABIS®-Exams (AMS-Tests, Periodic Exams und Endjahresprüfungen) raten wir den Schülern dazu, bestimmte externe Prüfungen zu absolvieren, welche ihnen die Türen zu vielen Universitäten auf der ganzen Welt öffnen:

  • PSAT (praxisnahe Variante des SAT als Diagnostic-Test): Die Testergebnisse werden nicht an die Universitäten geschickt. Sie bilden lediglich die Basis für die weitergehende Beratungstätigkeit des University Counselling Office bei der Vorbereitung der Schüler auf das SAT, welches dann in den Klassen 11 und 12 geschrieben wird.
  • IGCSE (International General Certificate of Secondary Education): Die Prüfungsergebnisse dieser externen Prüfung werden an die Universitäten weitergegeben.
  • DELF / DELE: Hierbei handelt es sich um ein A2-Level-Zertifikat in den Sprachen Französisch oder Spanisch.

Klassen 11 bis 12

Für die meisten Schüler beginnt in der Klasse 11 das zweijährige International Baccalaureate (IB) Diploma Program; die IB-Prüfungen werden dann in Klasse 12 geschrieben.

Alternativ steht es unseren Schülern zudem frei, mit dem IGCSE-Programm fortzufahren und an dem anpsruchsvollen einjährigen Advanced Placement (AP) Program® in Klasse 12 teilzunehmen.

Auf freiwilliger Basis können die Schüler dann in den Klassen 11 und 12 an den folgenden für die Aufnahme an vielen internationalen Universitäten relevanten Prüfungen teilnehmen:

  • SAT (Scholastic Aptitude Test / Allgemeine Leistungsüberprüfung in den Klassen 11 und 12)
  • ACT (American College Testing in den Klassen 11 und 12)
  • DELF / DELE (Level B1-Diplom in den Sprachen Französisch oder Spanish)

Alle US-amerikanischen Universtitäten setzen das erfolgreiche Absolvieren der SAT und ggf. der TOEFL-Prüfung voraus. Bei diesen handelt es sich jedoch lediglich um Einstiegs- bzw. Zulassungsprüfungen; sie stellen keine Zusatzqualifikation dar.

Erforderliche Prüfungen für einen Abschluss

Die für einen erfolgreichen Abschluss erforderlichen schulinternen Prüfungen wie auch die externen Prüfungen unseres „Paths to University“-Programms bereiten die Schüler optimal auf ihre weitere Laufbahn vor. Unser klares Ziel besteht darin, unseren Schülern ein aussagekräftiges Abschlusszeugnis sowie alle Zusatzabschlüsse an die Hand zu geben, die an zahlreichen Universitäten weltweit als Aufnahmekriterium gelten und den Schülern die Möglichkeit eröffnen, an der Universität ihrer Wahl studieren zu dürfen.

SABIS® Periodic Exams und Endjahresprüfungen

Diese SABIS®-Prüfungen sind Voraussetzung für den Erhalt des HIGH SCHOOL DIPLOMA, welches als Abschlusszeugnis der Schüler der ISR gilt; dieses erhält jeder Schüler nach erfolgreichem Abschluss der Klassen 9 bis 12.

Um an der ISR als Absolvent zugelassen zu werden, müssen die Schüler mindestens 26 erfolgreich abgeschlossene sogenannte Credits in den Klassen 9-12 vorweisen können, über die sie sich dann fürs SABIS® High School Diploma qualifizieren.

IB-Prüfung

Über die SABIS®-Prüfungen hinaus nehmen die Schüler der Klassenstufe 12 auch  an IB-Prüfungen teil. Weiterhin durchlaufen sie das sogenannte CAS-Programm (CAS = Creativity, Activity, Service) und belegen die Zusatzfächer TOK (Theory of Knowledge) und EE (Extended Essay).

AP-Prüfung

Die Schüler der Klasse 12 können statt an den IB-Prüfungen auch an den AP-Prüfungen teilnehmen. Das AP ist im ersten Studienjahr Bestandteil des amerikanischen Universtätscurriculums. Es handelt sich dabei um ein recht anspruchsvolles einjähriges Kursprogramm.

Allgemeine Hochschulreife

Schüler, die für ein Studium an einer deutschen Universtät die allgemeine Hochschulreife anstreben, werden von der Zeugnisanerkennungsstelle durch das Anerkennungsverfahren geführt (für Informationen, was die Bedingungen für die Anerkennung des IB als allgemeine Hochschulreife betrifft, siehe auch German University Qualification).

Mit Hilfe der hier beschriebenen Zwischenschritte bzw. -stationen sind unsere Schüler bestens vorbereitet, die Aufnahmekriterien der anspruchsvollsten Universitäten in US-Amerka, Kanada, Europa, Nah- und Fernost sowie Australien zu erfüllen.