Menu Search
Enabling Great Minds
and Strong Characters

Press Releases

Abschluss-Diplome für 36 Schülerinnen und Schüler der ISR aus 17 Nationen – Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel betont Bedeutung für gesamte Region

Festakt im Hotel Nikko / International Baccalaureate ermöglicht weltweit Studium an Top-Hochschulen / ISR gehört zu Top 3 der internationalen Schulen in Deutschland

Herausragende Ergebnisse erzielten die 36 Schüler der International School on the Rhine (ISR) in Neuss, die in diesem Sommer ihre Schulausbildung abschlossen. Im Rahmen einer Feierstunde im Hotel Nikko in Düsseldorf wurden die jungen Leute aus 17 Nationen geehrt, die mit dem Abschluss des International Baccalaureate jetzt weltweit an Top-Universitäten studieren können. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel betonte als Festredner im Rahmen der Feierlichkeiten für die 36 jungen Leute, welch wichtiger Standortfaktor die ISR auch für die Landeshauptstadt Düsseldorf und die gesamte Region ist.

"Enabling Great Minds and Strong Characters“. Unter diesem Motto steht die Ausbildung an der International School on the Rhine ISR in Neuss. Alle 36 ISR-Schülerinnen und Schüler, die am Freitag, in einem großen Festakt im Düsseldorfer Hotel Nikko Düsseldorf geehrt wurden, haben die Schulausbildung nach Auffassung des ISR Geschäftsführers Peter Soliman in beiden Disziplinen mit Auszeichnung abgeschlossen. An diesem Abend würden zwar vorrangig Wissen, die richtige Anwendung von Lernmethoden und sprachliche Fähigkeiten ausgezeichnet, doch die ISR lege jeden Tag genauso großen Wert auf eine Charakterbildung. Diese sei heute genauso wichtig, um sich in Beruf, Gesellschaft und privatem Umfeld einen Platz und Anerkennung zu sichern.

Geisel lobt ISR als wirtschaftlichen und kulturellen Standortfaktor

Gastredner im Rahmen der Feierlichkeiten war Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel. Er habe diese Aufgabe nicht nur deshalb gerne übernommen, weil die Ehrung der jungen Leute in diesem Jahr in Düsseldorf, in einem der bekanntesten Hotels der Stadt, erfolgt. Sondern auch, weil die ISR ein wichtiger Standortfaktor für die Landeshauptstadt und die ganze Region sei. Von den aktuell fast 675 Schülern der ISR würden 35% in Düsseldorf wohnen. „Die Bildungsmöglichkeiten in der Region sind heutzutage eine zentrale Frage, wenn ein Familienrat irgendwo auf der Welt darüber entscheiden muss, ob ein Elternteil ein Jobangebot annimmt oder nicht. In dem immer internationaler werdenden Arbeitsmarkt ist dies als Standortfaktor für eine Region nicht zu unterschätzen und trägt auch erheblich zu deren Wohlstand bei.“ Ein eindeutiges Zeichen, wie gut das funktioniere, sei auch der Abend der Ehrung der Absolventen. Diese kommen aus 17 Nationen, aus allen fünf Kontinenten (siehe Liste am Ende der Pressemitteilung). Geisel: „Eine weltoffene Region profitiert auch kulturell erheblich durch diesen Beitrag einer internationalen Gemeinschaft.“ Gerade der Ort der heutigen Veranstaltung mitten im Japanviertel sei dafür ein eindrucksvoller Beleg.

Wie erfolgreich die ISR ihre Absolventen auf den späteren Lebensweg vorbereitet, zeigt ein Vergleich der IB-Ergebnisse mit allen 31 internationalen IB-World-Schulen in Deutschland. Dabei rangierte die ISR zuletzt mit einem IB-Durchschnitt von 35 Punkten bundesweist auf Platz drei. Nur zwei Schulen in Frankfurt und Dresden erzielten bessere Ergebnisse. Der Notendurchschnitt der ISR lag damit mehr als zehn Prozent über dem Bundesdurchschnitt. „Vielleicht konnten wir unsere Platzierung in diesem Jahr sogar weiter verbessern“, erhofft sich Eileen Lyons, Schuldirektorin und verantwortlich für die pädagogische Ausbildung. Die genauen Ergebnisse der einzelnen Schulen und damit ein deutschlandweiter Vergleich für 2016 werden zwar erst in einigen Monaten vorliegen. Lyons: „Doch die bisherigen Erkenntnisse stimmen mich optimistisch, dass eine weitere Steigerung gelungen ist.“

Die guten Ergebnisse der ISR-Absolventen sind international bekannt und so bekommen diese Angebote von Top-Universitäten weltweit. „Die Hochschulen fragen aufgrund der guten Erfahrungen mit bisherigen schon frühzeitig nach, ob wir nicht Absolventen empfehlen können, die sich für bestimmte Studiengänge interessieren. Und auch Unternehmen nehmen frühzeitig mit uns Kontakt auf“, erläutert Lyons.

Es gehört zum Leitbild der ISR, sich mit guten Leistungen auszuzeichnen. Getreu dem Schulleitbild „es ist cool, gut zu sein“, fördert die Schulleitung Leistungsbereitschaft und Bildungserfolge. Das SABIS® Curriculum beginnt bereits im Kindergarten und bietet altersgerechte Angebote für frühkindliches Lernen und Erleben. In der Grundschule lernen Kinder vor allem, wie man erfolgreich lernt, das macht selbstbewusst. Das Curriculum ist traditionell aufgesetzt und fügt die Vermittlung von Inhalten und Fähigkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung sinnvoll zusammen.

Übersicht der Nationalitäten der 36 ISR-Absolventen im Juni 2016:

  1. Pakistan
  2. Taiwan
  3. USA
  4. UK
  5. Kenya
  6. Hong Kong
  7. China
  8. Romania
  9. Indonesia
  10. Denmark
  11. Brazil
  12. Spain
  13. Netherlands
  14. India
  15. Ukraine
  16. Switzerland
  17. Germany (all the others)

pdfDiese Pressemitteilung als PDF-Datei