Enabling great minds and strong characters
Welcome to Kindergarten
KG Teachers and Children
KG Teachers

Über den ISR-Kindergarten

ThemenThemen

Ein typischer Tag in KG 1

Unsere KG1-Kinder (3–4 Jahre) und -Lehrer beginnen den Tag mit Spielen (playtime) draußen auf dem Schulhof. Wenn die Klingel läutet, stellen sich alle Kinder auf. Wir ziehen unsere Hausschuhe an und waschen unsere Hände für unseren Morgenkreis (circle time). Das beinhaltet Singen, Tanzen und Geschichten Lauschen. Nach dem Morgenkreis genießen wir gemeinsam einen gesunden Snack. Wir machen weiter mit Unterrichtsstunden in Englisch, Mathe und Deutsch. Nach dem Unterricht folgen Spielzeiten (playtime) auf dem großzügigen Außengelände, immer wenn es das Wetter erlaubt.

Unter der Woche singen wir gerne zusammen Lieder und nehmen an Mindful-&-Motoric-Movement-Unterricht teil. Wir besuchen auch die Bibliothek. Dort liest uns der Bibliothekar lustige Geschichten vor, und die Kinder dürfen einige Szenen aus den vorgelesenen Geschichten ausmalen.

children-playing-outdoorschild-looking 2

Wir gehen gemeinsam in die Cafeteria, um Mittag zu essen. Danach fängt unsere ruhige Stunde zum Ausruhen an. Unsere Nachmittage sind mit Musik, Tanzen, Spielen, Basteleien und einer zweiten Snackpause gut gefüllt.

Ein typischer Tag in KG 2

Unsere KG2-Kinder (4–6 Jahre) und -Lehrer beginnen den Tag mit Spielen (playtime) draußen auf dem Schulhof. Wenn die Klingel läutet, stellen sich alle Kinder auf. Wir ziehen unsere Hausschuhe an und waschen unsere Hände für unseren Morgenkreis (circle time). Das beinhaltet Singen, Tanzen und Geschichten Lauschen. Nach dem Morgenkreis genießen wir gemeinsam einen gesunden Snack. Wir machen weiter mit Unterrichtsstunden in Englisch, Mathe und Deutsch. Nach dem Unterricht folgen Spielzeiten (playtime) auf dem großzügigen Außengelände, immer wenn es das Wetter erlaubt.

children-at-kindergartenchildren-playing-outdoors 2

Unter der Woche singen wir gerne zusammen Lieder und nehmen an Mindful-&-Motoric-Movement-Unterricht teil. Wir besuchen auch die Bibliothek, in der der Bibliothekar uns lustige Geschichten vorliest. KG2-Schüler können jede Woche ein Buch aus der Bibliothek ausleihen.

Wir gehen gemeinsam in die Cafeteria, um Mittag zu essen, und danach fängt unsere ruhige Stunde zum Ausruhen an. Unsere Nachmittage sind mit Musik, Tanzen, Spielen, Basteleien und einer zweiten Snackpause gefüllt.

Sprach- und Lese-Lehrpläne

Lesen lernen mit SABIS®

Das SABIS®-Leseprogramm beginnt bereits in unseren Kindergarten-Klassen. Ein solides Fundament zum Lesen wird durch die Lautiermethode (Phonics) gelegt. Hier werden erst Buchstaben geformt, komplexere Buchstabenkombinationen kommen zu einem späteren Zeitpunkt hinzu.

Zusätzlich besuchen unsere Schüler wöchentlich die Bibliothek. Dort bekommen sie die Möglichkeit, eine lebenslange Lesefreude zu entwickeln. Zuerst lauschen sie unserer Bibliothekarin, die mit ihrer zauberhaften Fähigkeit, Geschichten spannend zu erzählen, die Kinder ermutigt, später selbst Bücher auszuleihen.

kindergarten-readingWenn die Kinder vom Kindergarten in die Grundschule wechseln, erweitern Schüler ihre Erfahrung durch ein begleitetes Leseprogramm, welches die SABIS® Class Readers (eine eigene Bücher-Reihe) und das Accelerated Reading (AR) Program beinhaltet. Während das SABIS®-Leseprogramm die wesentlichen Fähigkeiten wie Phonics, Wortbildung, Leseverständnis und Ausdruck weiterentwickelt, führt das AR-Programm unsere neuen Leser in eine Welt der vielfältigen Themenbereiche und erweiterten Leseübungen ein.

Deutsch

Willkommen im Fachbereich Deutsch! Von „A“ wie Apfel bis „Z“ wie Zebra lernen unsere Kindergarten-Kinder deutsche Buchstaben und Wörter auf spielerische Art und Weise. Wir arbeiten zusammen an der Aussprache und dem Schreiben der Buchstaben. Mit unserer Kreativität erschaffen wir ein kleines Kunstwerk zu jedem Buchstaben.

Auf kinderfreundliche und spielerische Art und Weise lernen wir Zahlen, Farben und andere Themenbereiche. Dazu kommen traditionelle deutsche Lieder, Reime und Spiele, und wir lernen etwas über Traditionen und Feste in Deutschland.

Im Deutschunterricht werden deutsche Muttersprachler gemeinsam mit Kindern aus der ganzen Welt unterrichtet, damit alle von- und miteinander lernen können.

Deutsche Spracherhebung der Vierjährigen

Wir halten uns an die in Nordrhein-Westfalen vorgeschriebene Spracherhebung bei Vierjährigen, und unsere Kindergärtnerinnen arbeiten kontinuierlich mit großem Erfolg an der Vorbereitung der Kinder auf die benötigten Sprachfähigkeiten, die sie für die Schule benötigen.

Entwicklungsberichte der Schüler

Eltern erhalten ein schriftliches Zeugnis pro Trimester, in dem Kommentare ohne Benotung stehen. Drei Trimester, die je circa 12 Wochen dauern, ergeben ein akademisches Jahr.

Das End-of-Term-Zeugnis ist ein detaillierter Bericht über die Leistung des Kindes über das gesamte Jahr.

Eltern-Lehrer-Kommunikation

Bildung ist eine Partnerschaft zwischen Elternhaus und Schule. Wir schätzen es sehr, wenn Eltern aktiv auf allen Ebenen teilhaben, und befürworten eine offene Kommunikation. Wir verteilen Elternbriefe, wöchentliche Klasseninfos und Erinnerungen entweder per E-Mail oder Brief.

Take-Home-Ordner

Ihr Kind wird eine Mappe erhalten. Bitte überprüfen Sie diesen Ordner jeden Abend und geben Sie ihn Ihrem Kind am nächsten Tag wieder mit. Die Kinder bringen alle Papiere und fertiggestellte Arbeiten jeden Freitag auf diese Weise nach Hause.

Eltern-Lehrer-Sprechtage

Individuelle Eltern-Lehrer-Sprechtage finden zu vereinbarten Terminen zweimal pro Jahr statt (Herbst und Frühling). Eltern können zusätzlich – falls erforderlich – zu jeder Zeit einen Termin direkt mit der Kindergärtnerin oder dem Year Group Leader machen. Eltern können auch einen Termin mit dem Academic Coordinator und dem Schuldirektor vereinbaren: Tel. 02131 40388-0.

Kontaktieren Sie uns

Bitte rufen Sie uns jederzeit an oder senden Sie uns eine E-Mail, sobald Sie Fragen Ihr Kind betreffend haben. Wir sind immer bereit, einen Termin zu vereinbaren, um bestimmte Themen oder Sorgen zu besprechen.

  • Eltern können uns anrufen (Telefon: 02131 40388-0) oder eine E-Mail an die Kindergarten Year Group Leader schicken (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Wegen Krankheit oder Fehlzeiten informieren Sie uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Dies sind unsere bevorzugten Kommunikationwege. Bitte geben Sie den Kindern keine Briefe an uns mit.

Vorbereitungen auf die 1. Klasse

Wenn es für die Kindergartenkinder langsam auf den Start der 1. Klasse zugeht, sind sie bereits an das Schulgebäude und die Verhaltensrichtlinien gewöhnt und sprechen sowohl Englisch als auch Deutsch. Meistens sind die Kinder sehr aufgeregt, in die Grundschule zu kommen.

Zusätzlich üben wir ab dem dritten Trimester in KG2, wie man als Schüler der 1. Klasse sitzt. Dafür stellen wir unsere Tische von einem Kreis in einzelne Reihen um.

Zu diesem Zeitpunkt fangen wir auch an, den großen Schulhof mitzubenutzen.

Ein spezieller Besuchertag für KG2-Schüler wird im Mai organisiert. Die Kinder können dann neben ihren neuen Schulfreunden der 1. Klasse sitzen und an einer Schulstunde teilnehmen. Dies hilft den Kindern dabei, ihre neuen Lehrer und das andere Umfeld bereits kennenzulernen.

Unsere Erfahrung zeigt, dass dies eine große Hilfe ist, einen sanften Übergang vom Kindergarten zur Schule herzustellen.

Am ersten Schultag nehmen alle Erstklässler und ihre Familien an der in Deutschland traditionellen Einschulungs-Zeremonie teil, selbstverständlich mit Schultüten. Dann lernen sie ihre Lehrer kennen, werden in ihre Schulklasse gebracht und beginnen ihren ersten Schultag.

first school day 2015 01first school day 2015 02

Alter für die Registrierung

Eine Zusage für den Eintritt zur KG1 ist abhängig vom Alter. Kinder müssen am 30. Juni des Eintrittsjahres bereits drei Jahre alt sein. Kinder, die nach dem 30. Juni, aber vor dem 30. September des Eintrittsjahres drei Jahre werden, werden auf ihre persönliche „Schulfähigkeit“ hin überprüft. KG1-Kinder sind in der Regel 3–4 Jahre alt.

Eine Zusage für KG2 läuft ähnlich wie bei KG1. Lediglich die Altersvoraussetzungen sind unterschiedlich. Die Kinder müssen dann zum Stichtag am 30. Juni des Eintrittsjahres mindestens 4 Jahre alt sein. KG2-Kinder sind in der Regel 4–6 Jahre alt.

Abläufe für das Bringen und Abholen der Kinder

Der morgendliche Ablauf

  • Kinder dürfen jederzeit zwischen 07.30 und 08.15 Uhr gebracht werden.
  • Eltern werden gebeten, ihre Kinder sofort bei einer Aufsichtsperson auf dem Pausenhof anzumelden oder – bei schlechtem Wetter – in dem dafür vorgesehenen Bereich im Gebäude.
  • Es wird darauf geachtet, dass alle Kinder pünktlich, d. h. um 8.20 Uhr in ihrem Kindergartenraum sind.

Bei Verspätungen

Schüler, die erst nach 8.20 Uhr ankommen, müssen sich in eine Liste eintragen und einen „Verspätungsschein“ holen (an einem Tisch im Erdgeschoss vor der Cafeteria), welcher dann der Lehrerin gegeben werden sollte.

Abholen der Kinder

  • Der Kindergarten endet um 15.20 Uhr. Eltern können ihre Kinder ab dieser Uhrzeit abholen, entweder auf dem KIGA-Außengelände oder bei schlechtem Wetter im Kindergartenraum.
  • Beim Abholen melden die Eltern ihre Kinder bei der Aufsichtsperson im Kindergartenraum bzw. auf dem KIGA-Außengelände ab.
  • Die Aufsicht im Kindergarten beginnt um 15.20 Uhr und endet um 16.15 Uhr. Jedes Kind, das sich nach dieser Zeit bei uns befindet, wird in das erweiterte Aufsichtsprogramm integriert und kann bis maximal 18.00 Uhr an der ISR bleiben.

Frühes Abholen

Ist ein frühzeitiges Abholen notwendig, sollten Eltern den Kindergärtnerinnen per E-Mail eine Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

KG-Nachrichten & Veranstaltungen

Es ist immer was los im Kindergarten! Die Eltern bleiben mit unserem KG Times Newsletter im Home-Ordner ihrer Kinder auf dem aktuellen Stand. Informieren Sie sich zusätzlich auf unserer Website, im Weekly Update und an den Schwarzen Brettern über aktuelle Nachrichten, Ankündigungen und Veranstaltungen.

kindergarten-halloween 1

Summer School

Zusätzlich gibt es ein Summer-School-Angebot. Das macht den Kindern großen Spaß und unterstützt Eltern, die während der Ferien arbeiten.

Sport

outdoor-football-gisst 1

Was die Kinder benötigen

Bitte halten Sie sich an die Liste der Anschaffungen, die wir Ihnen am Anfang des Jahres zuleiten. Um sicherzustellen, dass Ihr Kind gut vorbereitet ist, beschriften Sie bitte die Sachen. Das minimiert die Gefahr von Verwechslungen oder Verlust. Überprüfen Sie bitte während des Schuljahres mehrmals, ob Ihr Kind noch alles hat, was es im Kindergarten braucht.

Was Sie zu Hause tun können…

…um Ihr Kind im Kindergarten zu unterstützen:

  • Fragen Sie Ihr Kind nach den Erlebnissen des Tages und zeigen Sie Interesse an dem Gelernten.
  • Lesen Sie Ihrem Kind etwas vor.
  • Sorgen Sie für genügend Schlaf.
  • Sorgen Sie für ausreichend gesunde Snacks. Wir sind jeden Tag sehr aktiv (die Kinder haben morgens und nachmittags die Möglichkeit, einen Snack zu sich zu nehmen; mittags gibt es ein warmes Mittagessen in der Cafeteria).

KG-Eltern: Morgen-Treff

Sie sind herzlich dazu eingeladen, sich morgens mit anderen Eltern zu treffen und gemeinsam einen Kaffee am Kiosk bei der Cafeteria genießen. Das ist die ideale Möglichkeit, sich auszutauschen.

Stellen Sie sich einfach in der Sprache Ihrer Wahl vor. Die meisten Eltern sprechen zumindest etwas Englisch und Deutsch. Da wir eine Internationale Schule sind, werden sie auch Familien kennenlernen, die Chinesisch, Japanisch, Russisch, Polnisch, Türkisch oder weitere Sprachen sprechen.