Menü Suche
Enabling Great Minds
and Strong Characters

Über die ISR-Grundschule

ThemenThemen

ThemenThemen

Der Übergang in die Grundschule

Vom Kindergarten in die Grundschule

Kindergartenkinder werden beim Grundschulantritt herzlichst empfangen. Am ersten Schultag gibt es die traditionelle Einschulungsfeier, bei der morgens die Schüler, die Eltern und oft auch die Großeltern zusammenkommen, um den Schulanfängern zum ersten Tag in Klasse 1 zu gratulieren. Danach beschenken Zweitklässler stolz jedes neue Kind mit selbstgemachten Schultüten voller Süßigkeiten, Schulutensilien und anderen kleinen Überraschungen. Um das ganze abzurunden, treffen nach der Zeremonie die neuen Erstklässler ihre Lehrer und werden in ihre neue Klasse geführt.

first school day 2015 01

Neue Kinder beim Grundschuleintritt

Kommen weitere Kinder während des laufenden Schuljahres hinzu, was auf einer internationalen Schule häufig der Fall ist, werden sie beim Eintritt in die ISR-Gemeinschaft von einem Klassenpaten empfangen und begleitet. Der Klassenpate nimmt sie in der Eingewöhnungszeit an die Hand, erklärt ihnen, nach welchen Regeln die ISR funktioniert, und übersetzt auch, falls nötig. Nach einer Sprachprüfung werden die neuen Grundschüler dem Sprachniveau entsprechend in Englisch und Deutsch eingestuft.

Übergangsunterstützung

Die meisten Kinder finden sich in der freundlichen und positiven Atmosphäre des ISR schnell zurecht. Der Academic Quality Coordinator (AQC), Ms. Meyers, leistet Hilfestellung und achtet insbesondere auf unsere neuen Schüler und deren Bedürfnisse. Die Eltern und Schüler werden ermutigt, Kontakt mit Ms. Meyers aufzunehmen, falls diese  zusätzliche Unterstützung nötig ist. Ms. Meyers wird mit diesen Schülern und ihren Familien individuell arbeiten – um kreative und effektive Lösungen zu finden, so dass die Kinder schnell ihren Platz in der ISR finden.

Positives Lernumfeld

Neue Schüler der ISR leben sich schnell ein, da wir eine herzliche, freundliche und unterstützende Umgebung kreieren. Eine positive Lernatmosphäre hilft jedem Schüler, sich zu beteiligen und Spaß am Lernen zu haben.

teacher-with-studentsteacher-with-students 2

Lehrer sowie Angestellte der ISR nutzen ihre Kreativität, um gute Noten, verantwortungsvolles Handeln und Leistung anzuerkennen und zu belohnen. Das ermöglicht, unsere Vision „Enabling great minds and strong characters“ in die Tat umzusetzen.

Belohnungssystem

Die Lehrer der Grundschule entwickeln Systeme, mit denen Lernerfolge und gutes Verhalten positiv verstärkt werden, wie zum Beispiel Aufkleber, Punkte sowie eine Schatzkiste mit kleinen Belohnungen für Schüler, die sich eine solche Auszeichnung verdient haben.

Pflichten im Klassenzimmer

Jeder Schüler bekommt eine Aufgabe zugeteilt, wie zum Beispiel Teamleiter, Verteiler von Schulbüchern oder Anwesenheitsprüfer. Indem die Kinder ihre Rolle wahrnehmen, sammeln sie Punkte. Die werden am Ende des Trimesters auf den Report Cards vermerkt. Das hilft bei der Entwicklung von Pflichtgefühl.

Student Life Prefect

Schüler werden ermutigt, sich in der SABIS Student Life Organisation® (SLO®) zu engagieren. Als SLO®-Vertrauensschüler können sich Schüler für diverse Aufgaben melden, wie zum Beispiel für die Unterstützung der Pausenaufsicht sowie als Helfer für die Organisation von Events und Spendenveranstaltungen. Das Engagement der Schüler bei SLO® fördert die starke ISR-Schulgemeinschaft, die auf Kooperation, gegenseitigem Respekt und Verantwortungsbewusstsein basiert. Ferner können engagierte Schüler viele Extra-Punkte für ihr Zeugnis sammeln.

Awards Ceremony

Schüler werden mit Auszeichnungen für ihre Leistung gewürdigt. Am Ende jedes Trimesters wird eine Zeremonie zur Übergabe der Zertifikate zelebriert. Die Schüler werden in unterschiedlichen Kategorien geehrt, zum Beispiel als „Schüler mit der deutlichsten Verbesserung“. Es werden auch Schüler mit den meisten Lesepunkten im AR- (Accelerated Reader) und im Antolin-Programm ausgezeichnet.

Honor Roll

Jeder Schüler hat die Möglichkeit, es auf die „Honor Roll“ zu schaffen. Jedes Trimester kommen Schüler mit den besten akademischen Leistungen und der größten Vorbildfunktion hinzu.

Erfolge der Schüler außerhalb der akademischen Leistungen

Um die positive schulische Umgebung zu fördern und die Schüler bei der optimalen Entwicklung ihres Potenzials zu unterstützen, ist es sehr wichtig, auch die Erfolge außerhalb der schulischen Leistungen zu würdigen. Die Kinder zeigen ihr sportliches, musikalisches oder künstlerisches Talent im Rahmen von sportlichen Turnieren, Konzerten, oder Ausstellungen, ebenso auf unserer Website, in unserem wöchentlichen Newsletter an Eltern und auf unserer Facebook-Seite.

Hausaufgaben

Hausaufgaben sind ein wesentlicher Bestandteil des akademischen ISR-Programms. In den Klassen 1 bis 3 erhalten Schüler nur verbale Hausaufgaben wie beispielsweise Lesen. Schriftliche Hausaufgaben kommen im ersten Trimester der Klasse 4 hinzu.

In Klasse 4 erhalten Schüler ein Hausaufgabenheft, in dem sie ihre Hausaufgaben am Anfang jeder Stunde festhalten.

Eine lückenlose, akkurate Heftführung ist wichtig, damit Schüler den Überblick behalten. Notizen und Kommentare finden ebenfalls darin Platz.

Den Eltern wird empfohlen, das Hausaufgabenheft täglich zu kontrollieren.

Assessments

In Klassen 1 bis 4 nehmen Schüler an den CATs (Continual Assessment Tests) teil. Diese finden im Klassenraum  statt. Ab Klasse 5 werden sie durch die Periodic Exams ersetzt.

CAT (Continual Assessment Test)

CAT ist eine altersgerechte Methode der Lernstandserhebung. Diese Serie kurzer Tests wird monatlich jeweils innerhalb einer Woche geschrieben und beinhaltet Lernstoff aus den vorausgegangenen drei Wochen. Sie dient dazu, die individuelle Lernentwicklung der Schüler zu dokumentieren. Die Ergebnisse liefern den Lehrern und Eltern Information über den schulischen Fortschritt ihrer Kinder.

AMS (Academic Monitoring System)

Das AMS ist ein kurzer, wöchentlicher Test, der das Lernen in den Fächern Englisch und Mathematik überprüft.

Die Tests sind objektive (Multiple-Choice), an festen Kriterien orientierte, automatisch benotete Tests, die wöchentlich durchgeführt werden. Diese beinhalten Fragen zum Unterricht der vergangenen Woche. Sie helfen, den Lernfortschritt der Schüler zu überprüfen, das Gelernte zu beherrschen und das Abspeichern der wesentlichen Grundlagen im Langzeitgedächtnis zu fördern. Das ermöglicht es, den Lehrern Lücken schneller zu entdecken, statt am Ende des Trimesters unangenehme Überraschungen zu erleben.

In der dritten Klasse wird AMS für Mathematik eingeführt, welches innerhalb der Klasse durchgeführt wird. Ab der vierten Klasse wird AMS in Englisch eingeführt. Sowohl Englisch als auch Mathematik werden ab diesem Zeitpunkt im Prüfungssaal durchgeführt. So können sich die Schüler daran gewöhnen. Ab den höheren Klassen finden alle Prüfungen im Prüfungssaal statt. Das AMS für Englisch beinhaltet die folgende Themen: Vokabeln, Rechtschreibung, Grammatik und Class Reader.

Schüler erhalten am Anfang jedes Trimesters einen AMS-Plan. Darin wird aufgeführt, welche Fächer zu welchem Zeitpunkt überprüft werden. Er hilft Schülern, sich besser auf die wöchentliche AMS-Tests vorbereiten zu können. Das heißt, die Schüler wissen zu jedem Zeitpunkt, was wann von ihnen erwartet wird.

Periodic Exams

Periodic Exams sind wöchentliche Tests, die ab Klasse 5 hinzukommen. Schüler haben zwei Prüfungen pro Woche, die bis zu 55 Minuten dauern können. Dies ermöglicht den ISR-Pädagogen, mögliche Lücken zeitnah aufzudecken, statt auf unangenehme Überraschungen am Ende des Trimesters warten zu müssen. 

Trimester-Prüfungen

Trimester-Prüfungen (Term Exams) werden am Ende der ersten und zweiten Trimester in allen Fächern abgehalten, um die Umsetzung der gelernten Konzepte des jeweiligen Trimesters zu dokumentieren. Schüler erhalten eine Lernliste, um sich auf diese Prüfungen besser vorzubereiten. Die Lehrer nutzen die Wiederholungsphase von ein bis zwei Wochen vor den Prüfungen, um Lernstoff zu festigen.

Abschlussprüfungen

Die Abschlussprüfungen (Final Exams) finden am Ende des dritten Trimesters statt und messen die Leistungen über das ganze Jahr. Wie bei den Trimester-Prüfungen werden Lernlisten erstellt, um die Schüler beim Lernen zu unterstützen. Eine Wiederholungsphase wird ein bis zwei Wochen vor den Prüfungen genutzt, die gelernten Inhalte aufzufrischen.

Förderunterricht

Ein einzigartiger Pluspunkt der ISR ist der bei erkannten Lernlücken automatisch einsetzende Förderunterricht für Schüler, die in bestimmten Fächern mehr Hilfe brauchen. Der Förderunterricht ist in den Lehrplan fest integriert und findet ohne Zutun der Eltern regelmäßig für alle Schüler in Abhängigkeit ihrer Noten statt. Sobald sich ein Kind in dem jeweiligen Fach verbessert bzw. die Lücken geschlossen hat, nimmt es wieder ausschließlich an dem regulären Unterricht des jeweiligen Faches teil. Diese Fördergruppen sind eine positive Erfahrung für alle beteiligten Schüler.

Lernstunden

Für Schüler der ersten bis vierten Klasse sind zwei Lernstunden in ihrem regulären Stundenplan integriert. Diese Stunden werden von Lehrern geleitet und von den SLO®-Vertrauensschülern unterstützt. Ab der fünften Klasse können sich Schüler an jedem Tag der Woche für eine Lernstunde anmelden (siehe SLO®-Aktivitäten-Zeitplan).

Booster-Stunden

Booster-Stunden werden angeboten, wenn nicht nur einzelne, sondern mehrere Schüler zusätzliche Hilfe in einem bestimmten Fach benötigen. Kleine Gruppen treffen sich in den SLO®-Stunden, und ein Fachlehrer wiederholt bestimmte Lerninhalte oder erarbeitet diese neu. So bekommen alle Schüler die Möglichkeit, den Lernstoff zu verstehen und lückenlos zu beherrschen.

Study-Buddy-Unterstützung

Die Study-Buddy-Unterstützung findet für ausgesuchte Schüler nach der Schule statt und behandelt die Kernfächer Mathematik, Englisch und Deutsch. Schüler werden in Absprache mit dem AQC einer bestimmten Study-Buddy-Gruppe zugewiesen, falls zusätzliche Hilfe für nötig gehalten wird. Diese Unterstützung dauert mindestens vier Wochen und ist auf bestimmte Fächer ausgerichtet. Jede Gruppe wird von einem Fachlehrer geleitet.

Eltern werden rechtzeitig schriftlich von einer Zuteilung informiert, um genug Zeit zu haben, die Abholung der Kinder anders zu organisieren.

Peer Tutors

Gleichaltrige Tutoren helfen – durch den AQC organisiert – Schülern, die zusätzliche Unterstützung bei der Festigung von bereits durchgenommenen Lernstoff benötigen. Der Fachlehrer erklärt dem Tutor genau, welche Hilfe sinnvoll und effektiv ist.

Kommunikation mit Eltern

Während der Grundschulzeit tauschen sich Lehrer und Eltern auf verschiedenen Wegen aus.

Die Lehrer kennenlernen

Am letzten Donnerstag der Ferien vor dem neuen Schuljahresbeginn werden alle Familien in die Schule eingeladen, um Neues über neue Klassenkameraden, neue Lehrer und Aktuelles im neuen Schuljahr zu erfahren. Das hilft den Schülern, Eltern und Lehrern, sich nach den langen Sommerferien auf das neue Schuljahr einzustimmen. Nach einigen Wochen werden Eltern zu einer „Back-To-School Night“ eingeladen. Bei dieser Veranstaltung lernen sie die Lehrer ihrer Kinder gleich am Anfang des Schuljahres kennen und erfahren mehr über die konkreten Lerninhalte, welche die Kinder erwarten.

Home Folder

Ein wöchentliches Nachrichtenblatt und sonstige Informationen werden bis Klasse 3 in einem „Home Folder“ den Schülern mit nach Hause gegeben.

Hausaufgabenheft

Schüler erhalten ein Hausaufgabenheft, in dem sie täglich ihre Hausaufgaben festhalten. Eltern und Lehrer können auch hierüber kommunizieren und tauschen sich bei Bedarf über Notizen in dem Heft mit den Lehrern aus.

Eltern-Lehrer-Sprechtag

Eltern-Lehrer-Sprechtage werden zweimal im Jahr angeboten. Sollte dennoch zusätzlicher Gesprächsbedarf entstehen, können Eltern einen persönlichen Termin vereinbaren. Hierzu bitte Ms. Meyers kontaktieren.

WebSchool

WebSchool ist der Login-Community-Bereich, in dem Hausaufgaben und Noten der Schüler eingesehen werden können. Darüber hinaus stehen im Netz auch weitere schulbezogene Nachrichten, die an die ISR-Community adressiert sind.

Report Cards

Report Cards werden dreimal während des Schuljahres, jeweils am Ende eines Trimesters ausgehändigt. Diese beinhalten die Noten des Schülers für jedes Fach, Informationen zu Anwesenheit und Benehmen, sowie einen Bericht über die Teilnahme an Aktivitäten der SABIS Student Life Organization®. Eine Report Card ist kein Zeugnis und sollte nicht an Dritte weitergeleitet werden, da es kein offizielles Schuldokument ist. Die Report Cards enthalten vertrauliche Informationen über jeden Schüler wie beispielsweise Abwesenheit und mögliches Fehlverhalten. Das offizielle ISR-Zeugnis ist das ISR School Transcript, das auf Anfrage jederzeit erstellt werden kann. Zusätzlich gibt es den Student Progress Overview Report, welcher auf dem Webschool-Angebot nachzulesen ist.

Student Life Activities

Die SABIS Student Life Organization® ermöglicht den Schülern, Verantwortung  ganz wie im „richtigen Leben“ zu übernehmen. Sie lernen die unterschiedlichen Bereiche kennen, mit denen das gesellschaftliche Leben der Schule organisiert und „am Laufen gehalten“ wird. Vom Kindergarten bis Klasse 4 können Schüler sich freiwillig SLO®-Aktivitäten aussuchen, die sie dann ausführen können. Schüler verdienen sich ebenfalls Punkte für ihre Arbeit im Klassenraum.

Vorbereitung auf Klasse 5

Wenn die Grundschüler in die fünfte Klasse wechseln, gibt es einige Änderungen, auf die die Schüler von den Lehrern vorbereitet werden.

Schülererfolge

An der ISR wird Leistung auf unterschiedlichste Art wertgeschätzt und anerkannt. So können die Schüler, Eltern und Lehrer auf das, was sie zusammen als Schule und Gemeinschaft erreicht haben, stolz sein!

  • Verleihungszeremonien von Auszeichnungen
  • Auszeichnungen in den Accelerated-Reader- und Antolin-Programmen
  • Honor Roll
  • Sportwettbewerbe
  • Kunstausstellungen
  • Musikkonzerte

Events

Die ISR veranstaltet ganzjährig Events, wie die Halloween-Party, St. Martin, Winter- und Sommerkonzerte, ISR Mini Olympics, Family Fun Day, Tag der Offenen Tür (Open House Day), International Day, Spirit Days und viele mehr.

Mehr über unsere Veranstaltungen

Ms. Meyers

Academic Quality Coordinator (AQC) Klassen 1–4

Ms. Meyers

Ms. Meyers

Academic Quality Coordinator (AQC) Klassen 1–4